Asics Outrun the Sun: Den Montblanc schneller als die Sonne umrunden

Der vergangene Samstag war der längste Tag des Jahres und genau hier stellten sich einige unerschrockene Läufer einer großen Herausforderung: Ziel des „Asics Outrun the Sun“-Rennens war es den Montblanc, den höchsten Berg Europas, schneller als die Sonne zum umrunden. Dem Siegerteam gelang dies am Ende auch!

152 Kilometer Strecke führen um den Montblanc herum. Dabei geht es natürlich über Berg und Tal. 9.600 Höhenmeter werden dabei bezwungen. In der Regel brauchen Wanderer dafür zwölf bis 14 Tage. Das „Team Ultra Trail“ schaffte die Distanz jedoch in sage und schreibe 15 Stunden, drei Minuten und 37 Sekunden und war damit 37 Minuten schneller als die Sonne. Start- und Zielpunkt war Chamonix in Frankreich. Gelaufen wurde in Staffeln.

Das „Team Trail Run“ bestand aus Xavier Thevenard (Frankreich, Gewinner des Ultra-Trail Mont Blanc 2013), Kota Araki (Elite-Läufer aus Japan), Jonas Buud (100 Meilen Weltrekord Halter) und Thomas Lorblanchet (ehemaliger Trail-Running-Weltmeister).

Das Herausforderer-Team „Enduro“, bestehend aus Genis Zapater (Spanien), Megan Kimmel (USA), Sylvaine Cussot (Frankreich), Lazaldir Feitoza Santana (Brasilien), Holly Rush, (Großbritannien), Gert Theunis (Belgien) sowie Lukas Naegele (Deutschland), schaffte die Strecke in 15 Stunden, 41 Minuten und 35 Sekunden und war damit tragischerweise 33 Sekunden langsamer als die Sonne. Asics hat mit dem „Outrun the Sun“ eindeutig ein spannendes Trail Running Event geschaffen!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe