Kettlebells: Fitness-Trend in immer mehr Studios

Wer im Fitness-Bereich aktiv ist, dem sind Kettlebells natürlich schon länger ein Begriff. Nun kommen die praktischen und effektiven Gewichte auch langsam bei der Masse an und immer mehr Fitnessstudios bieten entsprechende Kurse an.

In Deutschland kennt man die Gewichte auch unter dem Namen Kugelhanteln. Diese wurden bereits Ende des 19. Jahrhunderts von Kraftsportlern verwendet. Lange Zeit blieben sie vor allem Profis vorbehalten. Vor wenigen Jahren wurden sie jedoch in den USA als reguläres Trainingsgerät wiederentdeckt und der Boom schwappte auch nach Europa.

Kettlebells sind zum einen angenehmer zu tragen als normale Hanteln und Co. zudem lassen sie sich schwingen und sprechen dadurch mehr Muskelgruppen an. Es werden neben den Armen vor allem Bauch-, Po- und Rückenmuskulatur trainiert. Anfänger nutzen leichte Gewichte, die zwei Kilogramm wiegen, die Kettlebells für Fortgeschrittene können aber auch bis zu 48 Kilo wiegen.

Bevor man loslegt, sollte man sich unbedingt mit dem Trainingsprinzip vertraut machen und am besten mit einem Kurs in einem Fitnessstudio anfangen, denn bei falscher Ausführung drohen Verletzungen! Hat man das Prinzip jedoch verstanden und achtet dabei auf sich, eignen sich die Gewichte wunderbar für ein Workout zuhause.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe