Weihnachtszeit: Stress statt stille Nacht

Stellen wir uns die Weihnachtszeit während des laufenden Jahres vor, denken wir an Schnee, beschauliche Tage, Ruhe, besinnliche Stunden, kleine Leckereien und Wiedersehen mit Familie und Freunden. Ist man dann in der Adventszeit angekommen sieht die Realität aber meist ganz anders aus:

Wir hetzen den perfekten Geschenken nach, versuchen eventuell für die Feiertage vorzuarbeiten, die letzten Erledigungen und Fristen im Jahr einzuhalten, die Reisen über Weihnachten zu organisieren das Fest selbst zu planen und und und.

Laut einer aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse empfindet jeder vierte Deutsche die Weihnachtszeit mehr als Anspannung und nicht als Entspannung. Dieser Stress schlägt nicht zuletzt auf die Stimmung und das Wohlbefinden.

Besonders in diesen Tagen sollte man kurz durchatmen und überlegen, welche Termine und Besorgungen wirklich wichtig sind und welche nicht auch zu einem anderen Zeitpunkt erledigt werden können. Meist machen wir uns selbst mehr Stress als nötig wäre, weil wir perfekt sein wollen und uns unter Druck setzen.

Daher sich ruhig mal ein paar Wellness-Tage gönnen, ein paar Tage ohne Organisation und Co. einlegen und sich vor allem in der Zeit nach Weihnachten mehr Entspannung gönnen. Also, tief durchatmen und an die besinnliche Weihnacht denken…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe
%d Bloggern gefällt das: