Ärger einfach herauslassen: Immer der beste Weg?

cc by flickr/ S.Hart Photography

cc by flickr/ S.Hart Photography

Wir alle kennen das Bild vom Dampfkessel, wenn es um Aggressionen geht. Dabei sind viele Menschen überzeugt, dass das Herauslassen von Ärger eine beruhigende Wirkung habe. Dies war auch Hunderte von Jahren lang die gängige Meinung in der Wissenschaft. Heutzutage sieht man jedoch das Ganze etwas differenzierter.

Studien haben in den letzten Jahren immer wieder belegen können, dass Menschen, die grundsätzlich jeden Ärger auf eine andere Person oder einen Gegenstand übertragen danach nicht friedfertiger sind als vorher. Im Gegenteil: Oft wird so die Wut sogar noch größer, da sich so manch einer noch mehr in den Ärger hineinsteigert.

Dies traf auf Probanden, die Nägel in Brettern hämmern sollten um ihre Aggressionen loszuwerden, genauso zu wie auf Menschen, die sich beim Sport auspowerten oder aber Videospiele mit einer aggressiven Tendenz spielten. Danach sahen sie alle Personen, auf die sie wütend waren, noch kritischer als vorher.

Grundsätzlich muss man dies wohl differenzierter sehen: Kleinen Ärger im Alltag, der einen nicht schwer belastet, kann man ruhig an einem Kissen oder sonstigem auslassen, denn das ist für die meisten Menschen ziemlich normal. Handelt es sich jedoch um schwerwiegendere Probleme lassen diese sich nur mit einem kühlen Kopf lösen, denn sie kann man leider nicht einfach durch einen kleinen Wutausbruch aus der Welt schaffen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe