Weiche Kontaktlinsen: So pflegt man sie richtig

cc by flickr/ Lee J Haywood

cc by flickr/ Lee J Haywood

Weiche Kontaktlinsen sind für viele die ideale Sehhilfe, doch damit das Tragen auch so ideal bleibt, sollte man unbedingt auf die richtige Pflege achten. Wichtig ist vor allem, dass so wenig Schmutz, Keime oder störende Partikel wie kleine Haare auf die Linse gelangen.

Daher ist es wichtig, die Linsen immer nur mit gewaschenen Händen anzufassen. Generell sollte man die Kontaktlinsen nie mit Leitungswasser abspülen, da es neben Keimen auch Kalk oder Salz enthält. All dies führt zu Ablagerungen und Verunreinigungen auf der Linse, die nicht nur unangenehm werden können, sondern im schlimmsten Fall auch zu Entzündungen oder Ähnlichem führen.

Lieber spült man die Linsen mit Kochsalzlösung. Vor dem Einsetzen können zudem ein bis zwei Tropfen der Aufbewahrungslösung, die man auf die Linse träufelt, den Tragekomfort erhöhen. Nach dem Einsetzen wird die gebrauchte Lösung im Behälter weggekippt und der Aufbewahrungsbehälter sorgfältig ausgespült.

Nur der richtige Umgang und eine sorgfältige Reiningung garantieren eine lange Verträglichkeit und einen hohen Tragekomfort. Ach ja, und weiche Linsen dürfen nie in einer Lösung für harte Kontaktlinsen aufbewahrt werden. Sie quellen darin womöglich auf und Inhaltsstoffe des Reiniger lagern sich ab. So werden sie unbrauchbar. Beim Kauf also immer darauf achten, dass man zum richtigen Mittel greift!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe