Kaffee kann Hautkrebsrisiko senken

cc by flickr/ DeaPeaJay

cc by flickr/ DeaPeaJay

Hieß es vor einigen Jahren noch, dass der Konsum von Kaffee schädlich sein könnte, so weiß man heute, dass es auch für das köstliche Heißgetränk gilt: Die Dosis macht das Gift. Bei regelmäßigem mäßigen Genuss kann Kaffee sogar eine gesundheitsfördernde Wirkung haben, wie mehrere wissenschaftliche Studien belegen. So soll das Getränk beispielsweise das Risiko an der häufigsten Art von Hautkrebs zu erkranken senken.

Ein sogenanntes Basalzellenkarzinom wird durch ultraviolette Sonnenstrahlen verursacht und ist daher die häufigste Form von Hautkrebs. Eine US-Studie konnte nun zeigen, dass der regelmäßige Genuss von Kaffee vor allem bei Frauen das Risiko ein Basalzellenkarzinom zu entwickeln verringert. Frauen, die täglich mehr als drei Tassen Kaffee zu sich nahmen, zeigten ein 20 Prozent geringeres Risiko an dieser Art von Hautkrebs zu erkranken als Damen, die weniger als eine Tasse Kaffee am Tag tranken.

Bei Männern konnten die Forscher zwar auch einen Unterschied erkennen. Dieser fiel mit neun Prozent jedoch geringer aus. Also, sich ruhig jeden Tag seine wohlverdiente Tasse Kaffee gönnen, nur sollte man sie natürlich nicht mit zu viel Zucker oder künstlichem Sirup trüben…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe