Wie Sport die Stimmung beeinflusst

cc by flickr/ swanksalot

Sportlicher Betätigung werden eine ganze Reihe positiver Folgen nachgesagt. Gerade für Sportmuffel ist es immer wieder frustrierend, wenn Ärzte ihnen auf verschiedenste Beschwerden entgegnen, dass mehr Bewegung, nicht nur die Heilung unterstützt, sondern auch vorbeugend wirkt. Sport reguliert die Verdauung, hilft allgemein den Stoffwechsel in Gang zu bringen und Giftstoffe abzutransportieren; er stabilisiert das Muskel- und Knochenskelett und schützt so vor Verletzungen. Die Liste der Effekte von regelmäßiger Bewegung ist lang und hinterlässt den Eindruck vom Allheilmittel Sport.
Nicht nur, wer um seine körperliche Fitness besorgt ist, sondern auch wer unter Stimmungsschwankungen leidet oder sich öfter mal unausgeglichen fühlt, ist – man ahnt es schon – mit Bewegung gut beraten. Überschüssige Energie nach einem langen Tag im Bürostuhl, kann bei einer abendlichen Runde Jogging leicht verbraucht werden, sodass man müde und erschöpft ins Bett fallen kann. Nach sportlicher Aktivität freut man sich im Normalfall auch über die vollbrachte Leistung und eine zuvor gedrückte Stimmung wird nun nicht nur durch den Erfolg beflügelt. Forscher nehmen an, dass Sport das Gehirn dazu anregt, körpereigene Antidepressiva zu produzieren, die Stimmung also auf natürlichem Weg aufgehellt wird. Die Langzeiteffekte regelmäßigen Trainings können schließlich auch dauerhafte Auswirkungen auf das Gemüt haben, etwa wenn man beobachten kann, wie der Körper straffer und stärker wird. Fitness an sich ist schon ein positives Ergebnis. Sämtliche Bewegungen und körperliche Anstrengung können spürbar leichter ausgeführt werden.

Welcher Sport ist der richtige?

Manche wissen gar nicht, dass sie ein sportlicher Typ sind oder dass ihnen sportliche Aktivität ein besseres Körpergefühl geben könnte. Wenn sie sich entscheiden, Sport zu treiben, sollten sie verschiedene Sportarten einfach mal ausprobieren, um entscheiden zu können, welche die richtige Mischung aus Spaß und gewünschtem Effekt bringt. Für den einen taugt gleichmäßiger Ausdauersport zur Entspannung, der andere entscheidet sich lieber für einen Kampfsport, bei dem er seine Aggressionen rauslassen kann. Wer seine Leidenschaft in einem Sport gefunden hat, wird sich nach und nach die passende Bekleidung und Ausrüstung hierfür zulegen. Man kann Sonderaktionen suchen oder beispielsweise die Sportcheck Angebote nutzen, da man in sein neues Hobby in Zukunft vermutlich noch viel Geld stecken wird.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe