Was tun, wenn die Pollen fliegen? Strategien gegen Heuschnupfen und co.

cc by flickr / Andrew

Tränende und brennende Augen, ständiger Niesreiz und laufende Nase können den Spaß am Frühlingsanfang ganz empfindlich trüben. Während draußen die Natur erwacht, möchten sich die Pollen-Allergiker und Heuschnupfen-Patienten am liebsten im Haus verkriechen. Jeder sechste Deutsche leidet heute an irgend einer Form von Allergien. Warum das Übel gerade in Industrie- Nationen wie unserer so groß ist, weiß niemand ganz genau.

Aber die Umwelt, falsche Ernährung und Stress tragen auf jeden Fall dazu bei. Man weiß inzwischen, dass das einzig wirklich wirkungsvolle Mittel die Hyposensibilisierung ist, bei der der Körper langfristig unempfindlich gegen die Allergene gemacht wird. Alle anderen empfohlenen Maßnahmen und Medikamente können die Beschwerden nur lindern. Viele Betroffene schwören auf Antihistamine zum einnehmen wie Cetrizin und Loratadin, auf Nasensprays und Augentropfen um die Symptome zu mildern, aber auch Nasenspülungen und Nasensalbe wirken lindernd. Es gibt ein breites Angebot an diesen Medikamenten im Versandshop.
Aber es gibt darüber hinaus auch einfache Hausmittel, die gegen Pollenallergien und Heuschnupfen helfen:
Wenn die Pollen fliegen, setzten sie sich überall fest. Deshalb sollten Allergiker oft duschen, die Haare waschen, ihre Bekleidung nicht im Schlafzimmer sondern außerhalb ablegen und nicht bei offenem Fenster schlafen. Auch Autoscheiben sollten geschlossen bleiben und in die Klimaanlage gehört ein Pollenfilter. Lange Spaziergänge durch Wiesen und Wälder müssen in der Pollenzeit leider unterbleiben und als Urlaubsziel eignet sich ein Ort am Meer auch besser, als eine einer in wald-und wiesenreicher Gegend.
Vitaminreiche Kost ist wichtig, um eine Allergie im Zaum zu halten. Besonders die Vitamine C und D braucht der Körper in ausreichender Menge. Auch Zinkmangel kann Allergien begünstigen und sollte deshalb überprüft werden. Fans von Kräutertees schwören auf einige Kräuter, die Allergien mildern können. Diese Wirkung sagt man Brennesseln, Breitwegerich, Goldrute und Augentrostkraut nach.
GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe