Weg von der Diät, hin zur Ernährungsumstellung

cc by opencage.info

Gerade jetzt zu Beginn des neuen Jahres haben viele Menschen noch gute Vorsätze. Ganz vorn mit dabei ist immer wieder der Wunsch, abzunehmen. Jedoch sollte das Ziel eher eine allgemein gesündere Lebensweise sein, dann schafft man die Gewichtsreduktion fast ganz von selbst.

Diäten sind ungesund und helfen nur kurzfristig

Jeder der schon einmal eine Diät ausprobiert hat, wird wahrscheinlich die Erfahrung gemacht haben, dass sie nicht lange durchzuhalten ist und später der berühmte Jojo-Effekt eintritt. Nicht nur, dass man nach der Diät nun noch dicker ist als vorher, hinzu kommt außerdem, dass die meisten Diäten auch sehr ungesund sind, was sich beispielsweise in einer Verschlechterung der Blutwerte äußert. Dies ist vor allem auf die meist sehr einseitige Ernährung während der selbst verordneten Fastenzeit zurückzuführen, als Beispiele seien hier nur mal die Kohlsuppen- oder Ananasdiät genannt. Ein weiterer negativer Effekt von Diäten ist, dass die Gewichtsreduktion meist nur durch den Verlust von Wasser oder der wertvollen Muskelmasse zustande kommt, das ungeliebte Körperfett hingegen bleibt.

Mit Ernährungsumstellung langfristig und nachhaltig abnehmen

Eine Ernährungsumstellung zielt im Gegensatz zur Diät nicht auf eine kurzfristige Abnahme ab, sondern viel mehr auf eine gesunde Ernährung, mit der man zwar langsamer aber dafür wesentlich nachhaltiger und gesünder abnimmt. Dadurch kommt es zu einer Reduktion des Körperfetts und nicht zum Schwund der Muskeln, ebenfalls bleibt der Jojo-Effekt aus. Da eine Ernährungsumstellung außerdem nicht durch den diättypischen Verzicht und einseitige Nahrung geprägt ist, kann sie langfristig durchgehalten werden.

Mit Ernährungsplan zum Erfolg

Zahlreiche sogenannte Diätprogramme gibt es auf dem Markt, das berühmteste Beispiel ist wohl Weight Watchers. Sogenannt deshalb, weil sie im Prinzip gar keine Diät darstellen, sondern eben eine Ernährungsumstellung beim Teilnehmer bewirken. Damit fällt es vielen Menschen leichter, die Umstellung erst zu schaffen und dann auch langfristig beizubehalten. Man kann es jedoch auch allein versuchen. Das wichtigste dabei ist, die Mahlzeiten zu planen, so ist die Verlockung von Fast Food und Süßigkeiten geringer. Hierbei kann ein Ernährungsplan enorm helfen, der mit gesunden Rezepten für jeden Wochentag und jede Mahlzeit vorausgeplant werden kann.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe