Bauchstraffung nach Diät

Es ist ein Problem, welches nicht nur Frauen betrifft. Auch Männer können mit ihrem Aussehen sehr unzufrieden sein. Dank moderner Schönheitschirurgie kann man einiges am Körper verändern. Eine der zahlreichen Möglichkeiten sind die Bauchstraffung und die Fettabsaugung. Beides kann man miteinander kombinieren. Aber hier fängt das Problem in der Regel nicht an. Oft ist eine OP zur Straffung des Bauches das glückliche Ende eines langen, oft leidvollen Weges.

In seltenen Fällen ist das Bindegewebe des Bauches von Natur aus nicht mehr elastisch. Oft kommt es dazu nach einer Schwangerschaft oder einer erfolgreichen Diät. Normalerweise muss die Haut immer einmal extrem geweitet werden und bildet sich danach nur sehr langsam wieder zurück.

Einer der größten Irrglauben ist, dass man nach schneller massiver Gewichtsabnahme sofort eine Top-Figur vorzeigen kann. Vor allem Menschen die 20-30 kg oder mehr in relativ kurzer Zeit abnehmen, sind von diesem Problem betroffen. Erfolgt die Reduzierung der Fettmasse nämlich extrem schnell, dann kommen das Bindewebe und die Haut mit der Rückbildung nicht so schnell hinterher. Beides geschieht nämlich wesentlich langsamer als die tatsächliche Verbrennung von Fettmasse. Vor allem bei stark schwergewichtigen Menschen kann dies schnell zu einem Problem werden. Mit entsprechenden Fitnessübungen, sowie Bindegewebs-stimulierenden und straffenden Pflegeprodukten kann dem Effekt zwar etwas entgegengewirkt werden, leider funktioniert dies aber auch nur bis zu einem gewissen Punkt.

Bei vielen Menschen die erfolgreich eine Diät hinter sich gebracht haben, erfolgt dann die Ernüchterung, wenn sie vor dem Spiegel stehen und sehen, dass sie eben keinen flachen Waschbrettbauch haben, sondern hängende Haut. Obwohl sich das Problem durch konsequente Pflege und nachhaltiges Fitnesstraining von alleine löst, ist es doch in extremen Fällen angeraten, medizinische Hilfe einzuholen.

Chirurgisch kann die Haut gestrafft werden. Dies sorgt für einen schnellen und sofortigen Effekt. Eine solche Bauchstraffung sollte zuvor mit einem entsprechenden Facharzt besprochen werden. Auch gilt es abzuklären, ob evtl. noch vorhandenes Fett während dieser Operation mit entfernt werden soll. Vor allem bei massiven Gewichtsabnahmen ist es oftmals schwer, die letzten Fettpölsterchen im Bauchbereich durch Sport den Garaus zu machen. Bei Google findet man weitere interessante Informationen zur Thematik.

Es bleibt abzuwägen, für wen eine solche Operation sinnvoll ist, und wer ganz einfach mit ein wenig Sport und straffender Hautpflege seinen Problemzonen den Kampf ansagen kann. Nach Schwangerschaft oder aber starker Gewichtsabnahme bietet sich eine solche Bauchstraffung durchaus als sinnvolle Alternative an. Schließlich geht es beim Wohlbefinden auch immer darum, dass man sich in seinem eigenen Körper wohl fühlt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe