Schlank ohne Diät

Ist es möglich, abzunehmen und schlank zu bleiben, ohne dafür eine Diät halten zu müssen? Natürlich ist es das! Es ist sogar nachgewiesenermaßen besser, sich nicht an irgend eine Modediät zu halten, wenn man dauerhaft abnehmen will.

Wer jetzt zum Kühlschrank stürmt, um sich endlich die große Sahnetorte, die Schokoriegel und die extra-große Portion Pommes Frites mit Mayonnaise zu gönnen, liegt allerdings völlig falsch.
Um dauerhaft abzunehmen muss man seine Ernährung umstellen, kalorienreiche, vitaminarme Kost in seinem Speiseplan reduzieren und kalorienarmes, gesundes Essen vermehrt in den Plan aufnehmen. Dazu ist es wichtig, ausreichend Wasser zu trinken und sich häufig zu bewegen.

Fünf Mal am Tag Obst oder Gemüse – ob in Form von Saft, Obstsalat oder vegetarischer Hauptspeise sind schon einmal ein guter Anfang. Dabei gilt die einfache Faustregel: eine Portion Obst oder Gemüse entspricht einer Handvoll. Alles was die eigene Hand füllt, ist demnach eine Portion. Also ein Apfel, eine Banane, eine Orange, eine Handvoll Salat und so weiter. Gemüse und Früchte sind nicht nur gesund und vitaminreich, sie sind auch noch sehr kalorienarm – bis auf wenige Ausnahmen wie etwa eine Avocado. Und auf die Menge an aufgenommener Kalorien kommt es beim Abnehmen an.

Wer abnehmen will, muss weniger Kalorien zu sich nehmen, als er verbraucht. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten, die am besten kombiniert angewendet werden sollten: den Verbrauch erhöhen, etwa durch Sport und den Konsum reduzieren, etwa durch ersetzen der Pommes Frites durch einen Salat.
Eine vernünftige Ernährungsumstellung beachtet dabei, dass der Körper und insbesondere das Gehirn, eine ausreichende Menge Kalorien brauchen, um reibungslos zu funktionieren. Diäten mit sehr wenig Kalorien können zudem zu Gallensteinen führen, so haben es verschiedene amerikanische Ernährungsstudien nachgewiesen.

Das Ziel sollte sein, etwa ein bis zwei Pfund pro Woche abzunehmen. Das ist gesund und führt nicht zum gefürchteten JoJo Effekt. Hungern braucht man dabei nicht, ebenso wenig wie auf das Lieblingsessen zu verzichten. Nur auf die Menge kommt es an. Also Dessert nur einmal die Woche, genau so wie fettes Essen oder ein Hamburger. Keine ganze Tafel Schokolade, sondern nur ein Stück. Dafür mehr frische Köstlichkeiten, wie frische Orangen, saftige Kiwis, süße Erdbeeren, frische grüne Prinzessbohnen, ein würziger, knackiger Salat mit einem leichten Dressing oder mehr dergleichen.

Mehr Bewegung hilft beim Abnehmen ebenfalls. Der Sport sollte ein selbstverständlicher Bestandteil des Tagesprogramms sein, und unbedingt eine Bewegungsart, die Freude macht. Tanzen, Yoga, Karate – oder auch ein schneller Spaziergang, alles trägt zur Fitness und zum Gewichtsziel bei. Menschen, die sich bisher wenig bewegt haben und/oder deutlich übergewichtig sind, sollten zudem besonders auf ihren Körper achten. Niemand erwartet von ihnen, gleich an einem Marathon teilzunehmen, und das sollten sie auch nicht von sich selbst. Sonst ist die Freude schnell dahin, und zudem können Verletzungen und Gelenkverschleiß die Folge sein. Dies ist die einmalige Gelegenheit, den eigenen Körper bei der Bewegung kennen zu lernen und zu erfahren. Erst ganz langsam in kleinen Schritten – und dann immer besser. Der Lohn: die Kraft und die Fitness nehmen zu, ebenso wie das Wohlgefühl. Und darauf kommt es an!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe