Richtig essen und trinken ist gut für den Magen und den Darm

Der Darm ist das wichtigste Abwehrorgan des menschlichen Körpers und hat eine enorme Oberfläche. Viele Menschen denken zu wenig über die Funktion von Magen sowie Darm nach und essen ungesunde Lebensmittel. Verstopfung, Bauchschmerzen oder Reizdarm können Folge einer Fehlernährung sein. Für den Magen-Darmtrakt sind Probiotika von größter Wichtigkeit. Die gesunden Bakterien kommen beispielsweise in Brottrunk, Kefir oder Sauerkraut vor. Diese Lebensmittel sind viel gesünder und enthalten weniger Zucker und Fett als spezielle probiotische Joghurts. Wer täglich Brottrunk trinkt, lebt gesund.

Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes und vielen hilft eine gezielte Ernährungstherapie, erläutert Sven-David Müller. Der Ernährungsexperte hat zusammen mit der Diätassistentin Christiane Weißenberger den Ernährungsratgeber Magen und Darm mit mehr als 60 leckeren Rezepten in der Schlüterschen Verlagsanstalt herausgebracht. Das Buch richtet sich insbesondere an Menschen, die unter Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Verstopfung und Durchfall, Reizdarm, Divertikel sowie Pilzerkrankungen des Darms leiden. Gerade in der Diätetik herrschen oftmals noch längst wissenschaftlich widerlegte Ernährungsempfehlungen vor. Beispielsweise ist die Beeinflussung einer Candida-Infektion nicht durch diätetische Maßnahmen möglich und beim Reizdarm-Syndrom spielt die Ernährungsweise eine große Rolle. Durch Probiotika, Pfefferminzöl und spezielle Ballaststoffe lassen sich die Beschwerden bei vielen Patienten vermindern.

Der Darmflora kommt eine besondere Bedeutung zu. In unserem Darm leben 100 Billionen Mikroorganismen und diese Zahl überschreitet die Zahl der Körperzellen deutlich. Der Mensch ist auf die Darmflora angewiesen. Sie schützt ihn vor Infektionen und fördert die Gesundheit. Viele Magen-Darm-Krankheiten haben eine direkte Verbindung zur Darmflora. Die Grundlagen der im Buch gegebenen Ernährungsempfehlungen sind wissenschaftliche Studien und Erfahrungen, die die Autoren im Rahmen ihrer Tätigkeit in der Diät- und Ernährungsberatung gesammelt haben. Sven-David Müller empfiehlt seinen Patienten täglich ein Glas Brottrunk zu trinken und regelmäßig Sauerkraut zu verzehren. Alle Rezepte sind hinsichtlich ihrer wichtigsten Inhaltsstoffe berechnet. Informative Tabellen runden das Buch ab.

In seinem Geleitwort weist Gastroenterologe Professor Dr. med. Hubertus Wietholtz, Chefrarzt am Klinikum Darmstadt, darauf hin, dass jeder fünfte Mensch in Deutschland an Verstopfung leidet und dass sich die Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) zu einer Volkskrankheit entwickelt hat. Christiane Weißenberger und Sven-David Müller sind seit mehr als zehn Jahren zusammen als Buchautoren tätig. Christiane Weißenberger ist Hauswirtschafterin, Diätassistentin und Diabetesassistentin. In ihrer Versuchsküche entwickelt sie die Rezepte für das vorliegende Buch. Sven-David Müller studiert als Diätassistent und Diabetesberater nutritive Medizin. Er lebt und arbeitet in Berlin als Medizinjournalist und Gesundheitspublizist.

Bibliografische Daten: Die dicksten Diätlügen, Doreen Nothmann/Sven-David Müller, Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH und Co. KG, Preis 12,90 Euro; ISBN

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe