Das Rasulbad – Gut bei Diäten?

Das Rasulbad ist eine alte ägyptische Form des Dampfbads. Durchgeführt wird das Rasulbad in einem kleinen runden Baderaum. Der Körper wird zunächst eine Weile abgeduscht. Anschlie?end werden Heilerde, Algen und Kreide auf dem Körper verteilt und einmassiert. Der mit dem Schlamm aus Heilerde, Kreide oder Algen Eingeriebene sitzt dabei auf einem Keramiksitz, der erwärmt worden ist. Heilerde, Kreide oder Algen werden nach einer Weile wieder abgewaschen und der Körper anschliessend mit Pflegeölen eingerieben.

Das Auftragen der Pflegeölen erfolgt durch eine Massage. Danach sollte man seinem Körper noch eine Ruhepause genehmigen. Ein Rasulbad nimmt zwar einige Zeit in Anspruch, aber es wirkt entspannend. Ein Rasulbad wirkt entspannend und entschlackt die Haut. Besonders bei Diäten können so aus dem abgebauten Fettgewebe gelöste Schadstoffe aus dem Körper abgeführt werden und den Körper von innen reinigen. Durch ein Rasulbad soll die Durchblutung angeregt werden und das Immunsystem gestärkt werden, das Bindegewebe wird gefestigt. Angeboten wird dieses Ganzkörperpeeling unter anderem in Wellnesshotels.

Aber auch einige Massagepraxen haben das Rasulbad im Leistungsangebot. In Zeiten wo Hektik eigentlich das alltägliche Leben bestimmt, gibt es zahlreiche Hotels, die Wellnesswochenenden anbieten. In Anspruch genommen werden diese in der Regel im zunehmenden Maße auch von gestressten Hausfrauen, die nur am Wochenende mal die Möglichkeit haben dem Alltagsleben zu entfliehen, weil sie die ganze Woche über eigentlich alleine für Familie und Haushalt verantwortlich sind, da es immer noch in der Regel der Mann ist, der für das Haushaltseinkommen sorgt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe