Langsam essen macht schlank

Schon als Kind wird einem gesagt, man solle das Essen nicht so in sich hineinschlingen. Diese alte Regel hat einen guten Grund, denn mehrere Studien haben nun wieder belegt, dass Langsamesser weniger Kalorien beim Essen aufnehmen als Schnellesser.

Grund dafür ist, dass der Körper erst nach 15 bis 20 Minuten das Signal zum Sättigungsgefühl aussendet. Zu diesem Zeitpunkt hat der Schnellesser natürlich bereits viel mehr zu sich genommen als der Langsamesser. In einer amerikanischen Studie kam jetzt sogar heraus, dass das pro Mahlzeit rund 70 Kalorien mehr sind. Über den Tag verteilt kommen also beim Schnellesser rund 300 Kalorien mehr dazu als beim Langsamesser und das bei der gleichen Ernährung.

Wer abnehmen möchte, sollte also damit anfangen das Essen bewusst zu sich zu nehmen. Lernen Sie das Genießen wieder! Nehmen Sie sich Zeit für das Essen und erleben Sie jeden Bissen wieder bewusster! Machen Sie es zusätzlich wie die Feinschmecker und essen Sie nur von jedem ein bisschen. Kleinere Tellergrößen helfen einem das Gehirn auszutricksen. Denn auf kleinere Teller lädt man weniger Essen und sie sind auch schneller wieder leer. Ein leerer Teller erzeugt bei uns ein Gefühl von „Ich habe aufgegessen“ und man hört so früher auf weiterzuessen.

Merken

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe