Übergewicht und Folgen auch für die Umwelt

Wer übergewichtig ist, trägt bekanntlich ein erhebliches Risiko, an zahlreichen Zivilisationskrankheiten zu erkranken wie Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Arthrose etc.

Eine Gewichtsreduktion minimiert nicht nur die Gesundheitsrisiken, sondern man fühlt sich in einem schlanken Körper wohler und ist auch attraktiver. Es gibt aber noch mehr Gründe abzunehmen, wie einige Studien der letzten Zeit aufzeigen:

Übergewicht begünstigt offenbar den Klimawandel:
Nach Untersuchungen britischer Wissenschaftler ist Übergewicht sogar ein Schlüsselfaktor für die von Menschen verursachten Klimaveränderungen. Britische Wissenschaftler haben festgestellt, dass durch die Essgewohnheiten einer schlankeren Bevölkerung weniger schädliche Treibhausgase in die Atmosphäre ausgestoßen werden als durch eine Bevölkerung mit überwiegend dickeren Personen. Dünnere Menschen essen weniger, und für ein schlankeres Volk müssten auch weniger Nahrungsmittel produziert und befördert werden. Die Produktion von Nahrungsmitteln und deren Transport trägt erheblich zum Ausstoß von Treibhausgasen bei.“ (Handelsblatt.com; 20.04.09)

Schlechtere Ernährung und starkes Übergewicht kann im Alter Gehirnschwund auslösen:
Ein Forscherteam der University of Pittsburgh ist in einer Studie der Auswirkung von Übergewicht auf das Zentralnervensystem nachgegangen. Ältere übergewichtige Personen, die kernspintomographisch untersucht wurden, wiesen in unterschiedlichen Gehirnbereichen wesentlich weniger Gehirnmasse auf als Personen ohne Übergewicht. Das macht die Übergewichtigen im Alter auch anfälliger für Alzheimer.“ (spiegel.de; 26.08.2009)

Es lohnt sich also abzunehmen. Neben einer kalorienreduzierten gesunden Kost und viel Bewegung trägt auch die ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen zu einer erfolgreichen Gewichtsreduktion bei.

Zudem haben viele Mikronährstoffe ein erhebliches Potential, um die durch Übergewicht hervorgerufene Gesundheitsrisiken zu minimieren. Mikronährstoffe wirken antioxidativ, antientzündlich, cholesterinsenkend etc.

Die Basis für eine hocheffektive Mikronährstofftherapie bei Übergewicht bildet immer eine gezielte Mikronährstoffanalyse des Blutes, z.B. der Vitalstoff-Check Übergewicht, wie sie das Diagnostische Centrum für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH anbietet.

Bei Übergewicht ist auch die Bestimmung verschiedener Hormone, Entzündungsmediatoren und anderer Laborparameter sinnvoll, um das bestehende gesundheitliche Risiko und Fehlregulationen des Organismus richtig einschätzen und das Abnehmen unterstützen zu können. Einen sinnvollen Check bietet hier das Screening Übergewicht.

Merken

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe