Nur richtiges Joggen macht schlank!

Die meisten, die sich sich zum Sport aufraffen um endlich ein paar Kilos zu verlieren, fangen mit Laufen an. Im Prinzip ideal, nur sollte man einige Tipps und Tricks beachten, sonst bringt all das Schwitzen am Ende nichts außer Frust.

Man sollte unbedingt mindestens zweimal die Woche Dauerlaufen. Am besten mindestens 20 Minuten. Anfänger machen hierbei häufig den Fehler und laufen gleich in vollem Tempo los. Klar, dass man dann viel zu schnell aus der Puste ist. Das richtige Tempo finden, heißt die Devise.

Am meisten Kalorien verbrennen wir bei ca. 60% der normalen Herzfrequenz. Also lieber ruhig etwas schneller laufen, aber eben nicht so schnell, dass man am Ende komplett kaputt ist. Achtung: Wer zu schnell läuft nimmt nicht ab, da der Körper kein Fett, sondern nur Kohlenhydrate verbrennt. Ob man die richtige Geschwindigkeit hat, merkt man nach einer Weile automatisch, denn dann hält man einfach länger durch. Es heist also, sich Zeit zum Ausprobieren lassen! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Merkt man dann, dass man besser wird, kann man beginnen die Laufgeschwindigkeit während des Trainings zu variieren, also zwischen schnell und langsam zu wechseln. Das verbrennt besonders viel Fett, denn der sogenannte Nachbrenneffekt sorgt hierbei für einen höheren Kalorienverbrauch auch über die Trainingszeit hinaus.

Nach dem Training leicht und ausgewogen essen! Wer sich mit Pizza und Co. belohnt, ist umsonst gelaufen!
Das Laufen durch Krafttraining ergänzen ist ein weiterer Tipp, denn je mehr Muskeln man hat, um so mehr Fett verliert man. Am besten trainiert man übrigens in einer Laufgruppe. Daniel hat Euch hier übrigens auch seine besten Tipps für Laufeinsteiger aufgeschrieben.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe