Ein Traum wird wahr – Schokolade, die nicht dick macht

Eigentlich war der Schokoladenhersteller Barry Callebaut nur auf der Suche nach einer Schokolade, die nicht so schnell schmilzt. Damit wollten sie auch wärmere Länder wie Indien erobern.

Und so erfanden sie „Vulcano“, die erst bei 55° C anfängt die Form zu verlieren. Normale Schoko tut dies bei ca. 30°C. Zu Beginn war der Geschmack noch nicht so toll und so wurde weitergeforscht. Und dabei stießen sie auf eine Sensation:

Sie merkten schnell, dass in Vulcano noch mehr, naja eigentlich weniger, steckte. Durch die speziellen Vorgänge ist es ihnen gelungen eine Schokolade zu entwickeln, die kaum Kalorien hat! Ein Traum für jeden Süßschnabel!

Eine Tafel „Vulcano“ hat gerade einmal 50 Kalorien -ungefähr so viel wie ein Apfel!, während normale Schokolade bei rund 500 Kalorien pro Tafel liegt.

Der Geschmack soll inzwischen auch schon ziemlich optimal sein. Noch befindet sich die „Überschoko“ in der Testphase, doch schon in ein bis zwei Jahren soll sie den Markt stürmen. Fast schon zu schön um wahr zu sein!

Update: Inzwischen gibt es Callebaut-Schokolade zwar häufiger zu finden (wie hier bei Amazon) aber die neue Sorte ist sehr schwer zu finden und daher kann man Callebaut Vulcano Schokolade nur selten kaufen. Aber es gibt inzwischen für kalorienbewusste Naschkatzen aber auch andere kohlenhydratarme Schokolade, die zuckerfrei ist und kalorienreuziert. Hervorzuheben ist hier der Hersteller Cavallier, dessen Sortiment ebenfalls bei Amazon zu finden ist und der beispielsweise auch Schokolade mit Stevia anbietet.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe