Übergewicht und Essstörungen – Essstörungen erkennen, Übergewicht behandeln

Ü­ber­ge­wicht ist ein Pro­blem, das viele sehr gut ken­nen. Sei es nach ei­ner An­zahl von Fei­er­ta­gen, wenn die Klei­dung zwickt, sei es zum Früh­lings­en­de, wenn Mann/Frau fest­stellt, dass die Som­mer­klei­dung vom Vor­jahr zu eng ge­wor­den ist.

Ü­ber­ge­wicht kann aber auch eine Krank­heit sein, be­son­ders dann, wenn es sich um krank­haf­tes Ü­ber­ge­wicht, Adi­po­si­tas ge­nannt, han­delt. Bös­wil­lige Zeit­ge­nos­sen spre­chen im­mer noch von Fett­sucht, so als ob die Be­trof­fe­nen aus rei­ner Gier Fett statt Al­ko­hol oder Nikotin zu sich näh­men.

Das dem nicht so ist, hat Pro­fes­sor Dr. Tho­mas J. Hu­ber, Chef­arzt der Kli­nik am Korso in Bad Oeyn­hau­sen in ei­nem Vor­trag vor dem Ärz­te­netz Lippe klar­ge­stellt. Viel­fäl­tig sind die Grün­de, warum es zu krank­haf­tem Ü­ber­ge­wicht kom­men kann. Wei­ter­hin müsse man tren­nen zwi­schen Ü­ber­ge­wicht und Ess­störun­gen im en­ge­ren Sin­ne.

Wie er­ken­nen Sie Zei­chen ei­ner Ess­störung: Sie le­ben in per­ma­nen­ter Angst, zu dick zu sein. Ihre Ge­dan­ken dre­hen sich nur noch ums Es­sen. So­ziale Kon­takte kön­nen Sie auf­grund ih­res Ess­ver­hal­tens nur noch schlecht oder gar nicht mehr auf­recht er­hal­ten. Sie ver­schlin­gen heim­lich Un­men­gen von Nah­rungs­mit­teln, um sie da­nach wie­der zu er­bre­chen. Sie es­sen, weil Sie trau­rig oder ent­täuscht sind, ob­wohl Sie gar kei­nen Hun­ger ha­ben. Sie trei­ben ex­trem viel Sport, um Ge­wicht zu ver­lie­ren!

Dann ist es rat­sam, sich Hilfe zu ho­len und mit Ge­schwis­tern, Freun­den oder El­tern zu re­den. Hilf­reich kön­nen auch Selbst­hil­fe­grup­pen sein, oder viele gute Fo­ren im In­ter­net. Ess­störun­gen sind oft eine Flucht vor tief lie­gen­den see­li­schen Pro­ble­men. Oft­mals er­set­zen sie ver­drängte Ge­fühle und Be­dürf­nisse und ver­schaf­fen – zu­min­dest kurz­zei­tige – Be­frie­di­gung.

Hilfe zur Be­wäl­ti­gung des Pro­blems Adi­po­si­tas bie­tet jetzt auch das Ärz­te­netz Lip­pe, das ab Ok­to­ber Ge­wichts­re­duk­ti­ons­kurse in ganz Lippe an­bie­tet. Un­ter dem Na­men Lippe in For­m bie­tet das Ärz­te­netz Lippe ver­schie­dene Ab­nehm­kurse an, die zum Teil von den Kran­ken­kas­sen auf An­trag un­ter­stützt wer­den.

Wei­tere In­for­ma­tio­nen er­hal­ten Sie un­ter der Te­le­fon­num­mer des Ärz­te­net­zes, wo Ih­nen Frau Tüb­ler oder Frau Bi­cker un­ter 05231 / 91 03 44 gerne wei­tere In­for­ma­tio­nen ge­ben.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe