Großbritannien: Homer Simpson als Ernährungsvorbild?

Die britische Regierung hat die Beliebtheit der Simpsons für ihre eigenen Zwecke entdeckt. In den neuen Folgen der gelben Kultfamilie soll gesunde Ernährung verstärkt ein Thema sein.

Schluss mit Bier und Donuts, so sieht jedenfalls der Plan des britischen Gesundheitsministeriums aus. Rund 640.000 Pfund gab die Behörde aus um neue Folgen zu sponsorn.

Aber keine Angst, Homer wird nicht auf sein geliebtes Duff verzichten. Im Vorfeld der Serie werden ein paar Spots laufen, die das Publikum zur gesünderen Ernährung animieren sollen. Dies ist Teil der Ernährungskampagne „Change4Life“, die vor allem Kinder und Familien einen besseren Umgang mit dem Essen zeigen will.

Eigentlich erstaunlich, denn in den Simpsons wurde bisher ja relativ häufig das „fette Ernährungsbild der Amerikaner“ thematisiert und persifliert. Aber für manche wahrscheinlich nicht offensichtlich genug. Mal sehen, ob diese Spots etwas bringen…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe