Fett an Hüften und Hintern kann sogar gut für die Gesundheit sein

Fast alle Frauen wissen, dass das Fett an Oberschenkeln, Hintern und Hüfte extrem schwer loszuwerden ist. Dies hat nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auch einen Grund. Vielleicht wenigstens ein kleiner Trost für alle Trägerinnen von hartnäckigen Reiterhosen…

Wissenschaftler der renommierten Universität Oxford fanden nun heraus, dass die Verteilung des Körperfetts einen aktiven Einfluss auf unsere Gesundheit hat. Das Fett an Hüften, Oberschenkeln und Po ist förderlich für die Gesundheit, das am Bauch dagegen schlecht.

Das Bauchfett gibt schädliche Fettsäuren und Moleküle namens Zytokin ab, die Entzündungen hervorrufen. Sie klammern sich an Leber und Muskeln und verursachen enorme gesundheitliche Probleme.

Das Fett an Hüfte und Co. nimmt diese schlechten Moleküle auf und beseitigt sie. Zudem werden dort Hormone produziert, die die Arterien und vor Diabetes schützen.

Man sollte aber natürlich darauf achten, dass das Fett im unteren Bereich des Körpers nicht zu viel wird. Aber gegen ein paar Polster an Po und Co. ist in Zukunft aus gesundheitlichen Gründen nichts einzuwenden… ;-)

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Keine Antwort zu “Fett an Hüften und Hintern kann sogar gut für die Gesundheit sein”
Trackbacks
Was andere sagen:
  1. […] This post was mentioned on Twitter by Diät Erfahrungen, Andreas Krause. Andreas Krause said: Fett an Hüften und Hintern kann sogar gut für die Gesundheit sein … http://bit.ly/cdvmwI […]



Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe