Verhindern Sie den Grauen Star und Makuladegernation

Was wir essen beeinflusst unseren Körper anders als unsere Gemütslage. Während dies sehr oft betont wird, ignorieren viele Menschen, dass unsere Ernährung unserer Augen schädigen können

Grauer Star
Der Graue Star ist eine von mehreren ernsthaften Augenkrankheiten, welche durch eine Ernährungsumstellung verhindert werden können.
Bemerkenswert ist, dass eine Ernährung reich an Omega 3 die Entwicklung des Grauen Stars verlangsamen kann.
Der Graue Star ist charakterisiert dadurch, dass er einen Druck im Augeninneren produziert indem er den optischen Nerv verletzt. Gängige Symptome sind eine unscharfe Sicht, schwarze Punkte, schlechte Nachtsicht oder teilweise bis völlige Blindheit.
Neueste Forschungen , veröffentlicht von dem Departement of Optometry and Vision Sciences in Melbourne / Australien vermuten, dass eine Ernährung, die das fettige Omega 3 beinhaltet, den Augendruck bis zu 13% verringern kann.
Omega 3 kann in folgenden Lebensmitteln gefunden werden. Es wird empfohlen, dass diese in unserem täglichen Essverhalten aufgenommen werde
– Lachs
– Brokkoli
– Fischöl
– Walnüsse
– Kraut
– Grünes Blattgemüse
– Kiwi
– Leinsamen
– Himbeere

Age- Related Macular Degeneration
Age-related macular degeneration (AMD) ist eine andere weit verbreitete Augenkrankheit, welche oft Menschen im Alter von 50 betrifft. Sie kann zu totaler Blindheit führen. Studien haben bewiesen, dass es eine klare Verbindung zwischen einem beschleunigten Krankheitsverlauf und einer übermäßigen Ernährung von Kohlenhydraten gibt.
Mit einer verringerten Aufnahme von Kohlenhydraten können Sie Ihr Risiko an AMD zu erkranken drastisch minimieren. Für Kohlenhydrate ist es auch möglich Lutein zu sich zu nehmen, welches auch das Risiko an AMD zu erkranken verringert. Folgende Lebensmittel beinhalten diese nötigen Stoffe:
– Ganze Getreidekörner
– Eier
– Grünes Gemüse
– Hülsenfrüchte
– Getrocknete Früchte
– Nüsse
– Milchprodukte
– Wasser (Trinken sie auch genug davon?)
Beachten Sie auch, dass die Aufnahme von zuviel Zucker und Kohlenhydraten zur Kurzsichtigkeit (Myopia) führen kann. Grundlegend ist es festzustellen, dass Ballaststoffe und tierische Proteine Ihnen helfen können diese Krankheit zu verlangsamen. Dies bedeutet, dass Ihre aktuelle Sehschärfe Ihrer Kontaktlinsen minimal verbessert oder zumindest gehalten wird.

Bevor Sie Ihre Ernährung umstellen, um Ihre Sehkraft zu verbessern, speziell wenn Sie die schon Defizite bemerkt haben, ist es ratsam einen Termin mit Ihrem Augenarzt zu vereinbaren. Dieser kann Sie am Besten beraten, wie Sie Ihre Sehkraft dauerhaft verbessern können.
Weitere Infos zu anderen Augenkrankheiten finden Sie im KontaktLinsenGuide.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Keine Antwort zu “Verhindern Sie den Grauen Star und Makuladegernation”
Trackbacks
Was andere sagen:


Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe