Kinder ohne Alltagsroutine werden schneller dick

Nach der Familienstudie 2010 der AOK werden Kinder aus Familien, in denen es keine bzw. nur weniger feste Tagesabläufe gibt, schneller krank und auch dick. Gesellen sich dann noch zu einem strukturlosen Alltag psychische Probleme oder Stress, kann dies für die Kinder erhebliche Spätfolgen bedeuten.

Dabei geht es auch nicht um besondere Extras, sondern nur um ganz normale Routine im Alltag, wie feste Mahlzeiten, Interesse der Eltern an Schule bzw. Kita, begrenzter Medienkonsum oder einfach Aufmerksamkeit für das Kind wie etwa die tägliche Gute-Nacht-Geschichte. All diese Abläufe bringen den Kindern Struktur und damit Sicherheit. Diese Methoden verinnerlichen sie dann und übertragen sie meist auch auf ihr Leben als Erwachsene.

Ohne diese Regeln und Routine neigen die Kinder später zu Übergewicht, Diabetes, Herzerkrankungen und psychischen Problemen. Vor allem beim Essen nehmen sich die Kinder die Eltern zum Vorbild. Finden die Mahlzeiten regelmäßig und nur aus Fertigkost bestehend statt, werden das die Kinder auch später so übernehmen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe