Nächtliches Licht kann angeblich Fettsucht begünstigen

Es gibt Studien, auf die man so wahrscheinlich als normaler Mensch nicht kommen würde. In den USA haben Wissenschaftler nun den Zusammenhang von nächtlicher Beleuchtung und Gewichtszunahme untersucht und kommen dabei zu einem mehr als überraschenden Ergebnis.

Über einen längeren Zeitraum hinweg setzten die Forscher dafür Mäuse nachts einem schwachen Licht aus, ähnlich unseren Straßenlaternen. Die Mäuse, die nachts beleuchtet wurden, nahmen in acht Wochen 50% mehr zu als die Mäuse, die einen normalen Hell-Dunkel-Rhythmus hatten.

Nun gehen die Forscher davon aus, dass vor allem Städter aufgrund der ständigen Beleuchtung (dazu zählen sie auch Computer oder TV) nachts einem höheren Risiko von Fettleibigkeit ausgesetzt sind. Durch die Beleuchtung werden wir angeblich dazu angeregt zu falschen Zeiten zu essen. Man nimmt so in Zeiten, in denen der Körper eigentlich Nahrung abbauen würde, zusätzliche Kost zu sich.

Klingt wirklich faszinierend, nur haben Mäuse nicht einen ganz anderen Tag-Nacht-Rhythmus als wir?

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Keine Antwort zu “Nächtliches Licht kann angeblich Fettsucht begünstigen”
  1. Gina sagt:

    Vielleicht sollten wir stets in totaler Finsternis essen. Dann sieht man keine Kalorien und die Gabel wandert oft in die absolut kalorienfreie Leere.

  2. Daniel sagt:

    …und wenn man sich im Dunkeln mit der Gabel ins Auge piekst, hat man danach auch keinen Hunger mehr. ;-)

  3. Nina sagt:

    Also im Dunkeln und ohne Gabel essen… So kann man eine Diät natürlich auch angehen! :D

  4. Gina sagt:

    Wie heißt es so schön: das Auge isst mit.

Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe