Jamie Oliver setzt seinen Ernährungsfeldzug in Australien fort

cc by wikimedia/ really short

cc by wikimedia/ really short

Irgendwie ist es ja beeindruckend. Starkoch Jamie Oliver hat es sich zur Aufgabe gemacht den Leuten wieder gesundes und frisches Essen näher zu bringen und so gegen Zivilisationskrankheiten wie Fettleibigkeit, Diabetes und Co. vorzubeugen. Nur wie Menschen halt so sind, wollen sich viele ihr Fast Food nicht verbieten lassen. So stieß er auf immer mehr taube Ohren und wurde sogar beschimpft wegen seiner gesunden und leckeren Küche.

Sein Projekt in den USA entwickelte sich so zu einem echten Desaster, das ihn fast in den Wahnsinn trieb. Doch davon lässt sich Jamie Oliver nicht abschrecken. Er meint es ernst und versucht es nun erneut in Australien.

Zu Beginn wird er sich auf Ipswich, in der Nähe von Brisbane, konzentrieren. Dort setzt er neben vielen anderen Kampagnen zum Beispiel auf eine Online-Kochklasse. Die Politiker und die Regierung von Queensland sind auf seiner Seite und unterstützen sein Projekt für vier Jahre mit umgerechnet 1,8 Millionen Euro.

Nicht schlecht, Mister Oliver, so viel Einsatz für gesunde Ernährung ist mehr als löblich und das bei dieser Sturheit mancher Menschen!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe