Übergewichtige Menschen haben besseren Geruchssinn

cc by flickr/ hydro-xy

cc by flickr/ hydro-xy

Dass zwischen Riechen und Schmecken ein direkter Zusammenhang besteht, ist uns wohl allen klar. Und auch, dass, wenn wir leckeres Essen schon riechen, uns meist das Wasser im Mund zusammen läuft. Britische Forscher haben nun den Zusammenhang von Übergewicht und Geruchssinn näher untersucht und kamen zu einem überraschenden Ergebnis.

Menschen, die zu viel auf den Rippen haben, haben fast immer einen deutlich besseren Geruchssinn als dünne Personen. Vor allem nach einer Mahlzeit ist ihr Geruchsempfinden noch einmal gesteigert. Dies könnte erklären, warum diese Menschen immer weiter essen, auch wenn sie satt sind bzw. schneller anfangen zu essen als andere.

Die Wissenschaftler raten nun Menschen, die abnehmen möchten, aber trotz gesunder Ernährung sich mit dem Aufhören schwer tun, den Essensgeruch mit einem anderen zu überdecken. So kann man zum Beispiel immer eine Parfumprobe aus der Drogerie bei sich haben, die man auf ein Taschentuch träufelt und daran riecht. Dies soll den Hunger bremsen. Natürlich sollten es nicht beerige oder sonstige Düfte sein, die einen wiederum an Lebensmittel erinnern. ;-) Ob das funktioniert?

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe