Auch in Deutschland keine Spielzeuge mehr in Happy Meals?

cc by flickr/ happymealy

cc by flickr/ happymealy

Wir haben hier ja schon mehrfach über die momentan in den USA laufenden Initiativen berichtet, die sich gegen McDonalds und vor allem gegen die Spielsachen im sogenannten Happy Meal für Kinder einsetzen. Damit möchte man dem Übergewicht endlich den Kampf ansagen, denn viele gehen davon aus, dass die Kleinen durch das zusätzliche Spielzeug noch mehr zum Konsum von fetten Lebensmitteln animiert würden.

Wie wir wissen, ist ein erster Versuch in San Francisco leider bereits gescheitert, denn McDonalds zeigt keine Einsicht. Nichtsdestotrotz spricht sich nun die FDP dafür aus, auch in Deutschland das Spielzeug aus den Kindermenüs der Fast-Food-Kette zu verbannen.

Eltern müssten endlich mehr darauf achten, ihre Kinder ausgewogen und gesund zu ernähren und nicht so viel auf fett- und salzhaltige Lebensmittel zu setzen. Alles schön und gut, nur zum einen spielt McDonalds, wie wir ja gesehen haben, hier nicht mit und zum anderen nützt uns das alles nichts, wenn die Lebensmittelindustrie immer mehr Chemie in unsere Nahrung pumpt und in Kampagnen Fertiggerichte und Nuss-Nougat-Cremes als gesund verkauft…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe