cc by flickr/ jeff_golden

Studie: Begünstigt Facebook Essstörungen?

cc by flickr/ pizzodisevo

cc by flickr/ pizzodisevo

Es gibt manche Zusammenhänge da wären wir wohl so nicht wirklich drauf gekommen… Israelische Wissenschaftler wollen nun herausgefunden haben, dass soziale Netzwerke wie Facebook bei Mädchen im Alter von 12 bis 19 Jahren sehr häufig Essstörungen begünstigen.

Mädchen in diesem Alter wurden für die Studie zu ihrem Medienkonsum, zu ihren Ernährungspraktiken und ihren Einstellungen zu Essen und Körpergewicht befragt. Und siehe da, zum einen beeinflussen alle Medien das Schönheitsbild der Mädchen. Mode und Musikprogramm würden ein falsches und gefährliches Schönheitsideal vermitteln.

Bis hierhin für die meisten wohl nichts Neues. Jedoch litten die Mädchen, die Facebook besonders häufig benutzten am meisten an Essstörungen wie Bulimie, Anorexie oder krassen Diäten. Es scheint also, dass man sich hier schneller und leichter gegenseitig in seinen Schönheitsbildern bestärkt. Zum anderen könnte es aber auch sein, dass Mädchen mit Essstörungen zu einem geringen Selbstwertgefühl neigen und daher ihren sozialen Umgang lieber in sozialen Netzwerken pflegen…

Wie direkt dieser Zusammenhang nun auch sein mag, wichtiger wäre doch in erster Linie die merkwürdigen Schönheitsideale unserer Gesellschaft zu hinterfragen. Oder?

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe