Forschung: Blaubeeren könnten die Fettzellbildung hemmen

cc by fotopedia/ Jeff Kubina

cc by fotopedia/ Jeff Kubina

Die positiven Eigenschaften von Blaubeeren wurden bereits in verschiedenen Studien nachgewiesen. So geht man davon aus, dass Stoffe in den Beeren das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen senken und das Gedächtnis stärken können. Wissenschaftler haben nun aber noch einen ganz anderen interessanten Bereich untersucht.

Nach ersten Erkenntnissen könnten die sogenannten Polyphenole in den Blaubeeren die Fettzellbildung hemmen. Diese Polyphenole sind sekundäre Pflanzenstoffe, die auch eine antioxidative Wirkung haben.

Die Forscher untersuchten die Wirkung an Gewebekulturen von Mäusen. Dabei zeigte sich, dass je nach Dosis Blaubeerenextrakt, die Bildung neuer Fettzellen reduziert und die sogenannte Lipolyse, bei der Fettzellen abgebaut werden, verstärkt wurde.

Die Wirkung am Menschen muss nun natürlich noch getestet werden und auch die Dosis muss gefunden werden. Man macht sich aber durchaus Hoffnungen ein Mittel, das bei der Bekämpfung von Fettsucht hilft, gefunden zu haben. Bis dahin, einfach viele Blaubeeren essen statt Schoki, denn die Beerenzeit naht ja bereits. ;-)

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe