Schokolade an Ostern: Kinder naschen ohne Verbot weniger

cc by flickr/ Carissa GoodNCrazy

cc by flickr/ Carissa GoodNCrazy

Schon wieder nahen die Ostertage und mit der Eiersuche im heimischen Garten sieht es dieses Mal wohl auch sehr gut aus. Was gibt es über die Feiertage Schöneres als genüsslich das eine oder andere Osterei aus Schokolade zu verspeisen? Am liebsten naschen natürlich immer noch die Kinder. Die meisten Eltern achten hier genau darauf, dass die Kleinen in nicht zu viele süße Osterhasen beißen. Doch dies sollten sie vielleicht lassen, zumindest, wenn man einer aktuellen Studie glauben mag.

Hierbei teilten die Wissenschaftler Kinder zwischen 4 und 11 Jahren in zwei Gruppen ein. Die eine Gruppe durfte in einem bestimmten Zeitraum so viele Schokoeier essen wie sie wollte. Die anderen erhielten nach dem Essen jeweils eine feste Ration von den Eltern. Und siehe da, am Ende hatten die Kinder ohne Verbot weniger gegessen als die mit Beschränkung.

Zu Beginn hauten die Kleinen, die essen durften so viel sie wollten, ziemlich rein, doch dann sank die Anzahl rapide. Die anderen futterten durch die festen Rationen konstant viel. Dies unterstützt viele andere Studien, nach denen Eltern den Kleinen mehr Selbstbestimmtheit beim Essen geben sollten. Am besten ist wahrscheinlich auch hier das gesunde Mittelmaß. Ein grundsätzliches Verbot oder zu viel Kontrolle bei den Süßigkeiten ist auf jeden Fall wohl nicht so gut.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe