Belgischer Hersteller Belgomilk ruft Käse zurück!

cc by flickr/ Joi

cc by flickr/ Joi

Die Keime der sogenannten Listerien sind in der Landwirtschaft ein Problem, auf das Experten bereits häufiger hingewiesen haben. Sie können schnell bei der Produktion von Lebensmitteln, beispielsweise beim Melken, in die Nahrung geraten. Daher achten Unternehmen meist ganz genau darauf.

Nun hat jedoch der belgische Hersteller Belgomilk einige seiner Käsesorten aus dem Handel zurückgerufen, da sie im Nachhinein bei Laborproben Listerien gefunden hatten. Dieser Käse ist auch in den deutschen Handel gelangt und sollte auf keinen Fall verzehrt werden, besonders nicht von Kranken oder Schwangeren.

Es handelt sich zum einen um den Scheibenkäse St. Maarten Classic, der nach Angaben des Herstellers bei Lidl in NRW und Niedersachsen zu finden ist. Zum anderen betrifft es die Sorten Nazareth Classic, Nazareth Light und Brugge Gold, die bundesweit in den Handel gelangt sind. Wer solch einen Käse bereits gekauft hat, kann ihn auch in den Supermarkt zurückbringen.

Für die meisten Menschen sind Listerien zwar harmlos, jedoch führen sie bei kranken oder geschwächten Menschen zu Erbrechen oder Durchfall. Besonders gefährlich sind sie für Schwangere: Im letzten Drittel der Schwangerschaft können sie sogar Früh- oder Totgeburten auslösen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe