Warum Sündigen ab und an erlaubt ist

cc by flickr/ loop_oh

cc by flickr/ loop_oh

So langsam müsste man doch meinen, dass die Zeiten der unnützen Diät-Versprechen für die meisten langsam vorbei sind. Trotzdem gibt es immer wieder angebliche Wunderdiäten, die uns durch einseitige Ernährung Abnehmen in Rekordzeit versprechen und das am besten auch noch ohne Bewegung. Auf so etwas am besten gar nicht erst reinfallen!

Wichtig ist für eine normale Figur einfach genügend Bewegung und eine ausgewogene Ernährung. Dabei ist es zudem von Vorteil, wenn man sich ein wenig über das Thema Ernährung informiert. So kommt man auch bald zu dem Schluss, dass man bei einer sonst gesunden Ernährung sich auch kleine „Sünden“ wie Kuchen oder Schokolade ohne schlechtes Gewissen gönnen kann.

Im Grunde machen 300 Kalorien aus einer Torte genauso viel aus wie 300 Kalorien aus Obst oder Gemüse. Der einzige Nachteil bei solchen süßen Leckereien ist, dass sie Zucker aus kurzkettigen Kohlenhydraten enthalten. Diese treiben den Insulinspiegel schnell in die Höhe. Ist dieser dauerhaft erhöht, kann der Körper die eingelagerten Kohlenhydrate hier nicht mehr verfügbar machen und sie landen direkt auf den Hüften. Viel Zucker erschwert die Fettverbrennung, sorgt für Heißhungerattacken und wir haben schneller wieder Appetit.

Am besten setzt man auf langkettige Kohlehydrate wie sie zum Beispiel in Brot, Gemüse, Kartoffeln oder Nudeln enthalten sind. Hier wird der Blutzuckerspiegel nur langsam erhöht und das Essen „hält länger vor“. Ernährt man sich sonst gesund und bewegt sich dabei noch genug, kann man aber auch eben ab und an mal zu einem Stück Torte greifen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe