Frühstück gegen Heißhungerattacken

cc by flickr/ schreiblockade

cc by flickr/ schreiblockade

Viele werden spätestens ab dem frühen Nachmittag von Heißhungerattacken geplagt. Diese sind meist ein Grund für lästiges Übergewicht und können gleichzeitig auch ein Anzeichen für falsche Ernährung sein. So ist ein gesundes und proteinreiches Frühstück am Morgen laut einer aktuellen Studie wirklich der beste Start in den Tag.

Wir alle wissen, dass das Frühstück sehr wichtig ist, doch immer noch essen die meisten zu wenig oder sogar gar nichts am Morgen. Dies steht jedoch laut einer US-Studie in direktem Zusammenhang mit Übergewicht und Heißhunger.

Untersucht wurden dafür Mädchen im Teenageralter. Eine Woche lang sollten sie am Morgen auf das Frühstück verzichten, eine Woche lang nahmen sie morgens ein Frühstück mit einem normalen Proteingehalt zu sich und eine Woche lang eines mit einem hohen. Am Ende jeder Woche wurden sie genau untersucht und zu ihrem Hungergefühl und ihrem Appetit befragt.

Es zeigte sich, dass ein Frühstück die Sattheit erhöht und so weit in den Tag hinein Hungergefühle reduziert. Zudem führte das Frühstück mit einem hohen Proteingehalt zu starken Veränderungen der Gehirnaktivität in den Bereichen für Appetit, Sattheit und dem Bedürfnis nach Belohnung. Das Frühstück ist also der beste Weg um Fressattacken vorzubeugen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe