Lebensmittelklarheit.de: Aigner will Portal im Juli starten

cc by flickr/ mrlinux71

cc by flickr/ mrlinux71

Viele von uns fühlen sich inzwischen wohl in Sachen Informationen auf der Verpackung und Co. von den Lebensmittelkonzernen hinters Licht geführt. Schon lange weiß man nicht mehr wirklich, wem man hier noch trauen soll. Die Verwirrung unter den Verbrauchern nimmt zu. Bisher haben sich Portale wie Foodwatch um solche Belange gekümmert.

Nun möchte hier auch das Bundesverbraucherministerium eingreifen. Ministerin Ilse Aigner kündigte vor kurzem an ein eigenes Portal für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche zu starten. Verbraucher sollen hier Produkte nennen können, bei denen sie sich getäuscht fühlen. Unternehmen haben wiederum die Chance dies zu kommentieren und Stellung dazu zu beziehen.

Logisch, dass dieses Projekt vor allem bei den großen Konzernen auf Widerstand stößt und so manch einer ist wiederum skeptisch, dass dies aus Regierungskreisen kommt… Aller Kritik zum Trotz hat Ilse Aigner nun angekündigt, dass die Seite Lebensmittelklarheit.de im Juli an den Start gehen soll, die übrigens in Zusammenarbeit mit den Verbraucherzentralen entsteht. Die Wirtschaft hat bereits angekündigt zu klagen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe