Tipps zur Rauchentwöhnung

Nicorette ActiveStop

Nicorette ActiveStop

Rauchen ist schädlich für die Gesundheit. Diese Tatsache ist längst bekannt. Schließlich lernen die Kinder bereits im Biologie-Unterricht in der Schule, dass Rauchen der Gesundheit alles andere als gut tut und werden ausreichend über die Folgen aufgeklärt. Trotzdem fangen einige von ihnen – aus welchen Gründen auch immer – als Teenager oder Erwachsene mit dem Rauchen an.

Irgendwann kommt die Zeit, in der so mancher Raucher keinen Glimmstengel mehr anfassen möchte. Allerdings ist es gar nicht so einfach mit dem Rauchen aufzuhören. Der Wirkstoff Nikotin verfügt über ein hohes Suchtpotenzial. Diese Tatsache ist den Menschen nicht so wirklich bewusst, wenn sie mit dem Rauchen beginnen. Anfangs neigen viele dazu sich selbst zu belügen, indem sie behaupten nicht von Zigaretten abhängig zu sein und jederzeit aufhören zu können. Eines Tages merken sie, dass es schwierig ist von dieser Sucht loszukommen und suchen nach Methoden, die ihnen dabei behilflich sein können.

Eine Möglichkeit ist ohne Zweifel das ActiveStop Programm von Nicorette, welches im Netz unter www.nicorette.de zu finden ist. Dabei gibt es mehrere Arten, die dem Raucher bei der Entwöhnung behilflich sind. Bei einer dieser Möglichkeiten handelt es sich um Kaugummis. In den Kaugummis von Nicorette ist Nikotin enthalten, welches die Entzugserscheinungen vermindert und es dem Raucher einfach macht, sich an das neue Leben als Nichtraucher zu gewöhnen. Die Kaugummis von Nicorette gibt es in mehreren unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Abgesehen davon sorgen sie dafür, dass die weiße Farbe der Zähne erhalten bleibt.

Eine weitere Option ist die Verwendung eines Inhalers von Nicorette. Dabei inhaliert man durch ein Mundstück das Nikotin aus Kunststoffpatronen, welches jedoch keine schädlichen Stoffe enthält. Nichtsdestotrotz beschäftigt man seine Hände wie beim Rauch einer herkömmlichen Zigarette. Deshalb ist diese Methode bei vielen künftigen Nichtrauchern äußerst beliebt und wird immer wieder gerne in Anspruch genommen.

Mit der 3-Schritte-Therapie von Nicorette haben es bereits zahlreiche ehemalige Raucher geschafft, ihr Laster innerhalb von 9 Monaten aufzugeben. Der 1. Schritt wird in den ersten 6 Wochen vollbracht und beinhaltet die Reduktion des Zigarettenkonsums um die Hälfte. Bei starkem Verlangen darf der Raucher einen Nicorette-Kaugummi kauen. Nach einem halben Jahr sollte der 2. Schritt gemacht worden sein. Dabei geht es um das komplette Aufgeben des Rauchens mit sporadischem Kauen von Kaugummis, wenn einen die Lust auf Zigaretten überkommt. Schritt Nr. 3 ist nach 9 Monaten fällig. Eines Tages sollte man so weit sein und auch keine Kaugummis von Nicorette mehr zu sich nehmen. Wer nach 9 Monaten immer noch das Verlangen nach Zigaretten verspürt, sollte Kontakt mit seinem Hausarzt aufnehmen. Das Wichtigste bei der Rauchentwöhnung ist natürlich der berühmte Klick im Kopf. Ohne diesen Klick funktioniert es nicht.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe