Wochenziele für eine bessere Ernährung

cc by flickr/ laszlo-photo

cc by flickr/ laszlo-photo

Um auf Dauer sein Wunschgewicht in einem gesunden Rahmen halten zu können, kommt man nicht an ein wenig mehr Bewegung und vor allem an einer Ernährungsumstellung vorbei. Doch gerade das Umschwenken auf eine andere Kost und das Aufgeben von alten, lieb gewonnenen Gewohnheiten bereitet den meisten Probleme.

Daher ist es zunächst wichtig sich konkrete Ziele zu setzen. Was möchte man genau an seinem Leben ändern? Weniger Kaffee oder Alkohol trinken? Mehr Gemüse und Obst und weniger Fleisch essen? Diese sollte man aufschreiben um sie bildlich vor sich zu haben.

Danach kann es an die Umsetzung gehen: Alles auf einmal zu erreichen, schaffen nur die wenigsten. Daher ist es ratsam sich Wochenziele zu stecken und sich nach und nach an die neue Lebensweise zu gewöhnen. So setzt man beispielsweise fest, in der ersten Woche mindestens zwei Liter Wasser am Tag zu trinken. Ab Woche zwei wäre dann Naschen nur noch drei mal die Woche erlaubt. In der dritten isst man nur noch zweimal die Woche Fleisch und dafür mehr Gemüse und Obst und in der vierten setzt man auf Vollkornprodukte statt Weizenmehl.

Dies ist natürlich nur ein Beispiel. Seine persönlichen Ziele muss man sich schon selbst stecken und sie dann vor allem auch Tag für Tag einhalten und am besten auch in einem Diättagebuch dokumentieren. Nach einiger Zeit wird man feststellen, wie gut es einem geht und wie leicht die Umsetzung irgendwann wird. Man muss eben vor allem die Anfangsphase durchhalten!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe