Ungesunde Snacks sind Dickmacher Nummer eins!

Was wir wohl alle wissen, hat nun eine neue US-amerikanische Studie gezeigt: Die vielen ungesunden Snacks, die wir uns gerne über den Tag verteilt nebenbei „gönnen“ sind der Hauptgrund für das Übergewicht von so manchem.

Die Wissenschaftler analysierten dabei das Essverhalten der US-Amerikaner in den letzten 30 Jahren. Dabei zeigte sich deutlich, dass früher vor allem große Portionen für zu viele Kilos auf den Rippen verantwortlich waren, es heute jedoch die Zwischenmahlzeiten sind.

In der ersten Untersuchungsphase (1977-78 bis 1989-91) luden sich die US-Amerikaner einfach zu viel auf den Teller. In der letzten Phase, zwischen 1994-98 und 2003-06, nahmen die Portionen sogar ab, trotzdem wurden die Menschen dicker und zwar dank Snacks wie die Pommes zwischendurch oder Schokolade und Chips am Abend vor dem Fernseher.

Ja, das Ergebnis ist nicht wirklich eine Sensation ;-) , jedoch zeigt es uns deutlich auf, dass sich unser Essverhalten in den letzten Jahren immer mehr zum Schlechten geändert hat. Eine Ernährungsumstellung und vor allem mehr Wissen über Essen und Kochen sind für die meisten von uns mehr als wichtig!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe