Die Ernährungsampel

Ernaehrungsampel

Ernährungsampel in GB – flickr/The Labour Party

Ernährung sollte in unserem Leben das A und O sein, denn nur in einem gesunden Körper lebt auch ein gesunder Geist.

Um dies zu vereinfachen wurde die Ernährungsampel eingeführt. Die Ernährungsampel ist allgemein gesagt, eine Tabelle, in der, anhand von Farben, aufgezeigt wird, welche Lebensmittelgruppen gut für den Körper sind und zu welchen man nicht so häufig greifen sollte. Bei diesem Konzept geht es darum demjenigen, der sich gesund ernähren möchte, ein so einfach wie mögliches Werkzeug zur Seit zu stellen, an dem man sich schnell und unkompliziert orientieren kann. Es ist immer wieder im Gespräch die Ernährungsampel auf Lebensmittel zu drucken, doch leider konnte dies bis jetzt noch nicht per Gesetz durchgesetzt werden.
Man kann somit die Ernährungsampel als Leitfaden sehen, darf sie aber auf keinen Fall mit einer professionellen Beratung gleichsetzten, da man, wenn man Gewicht reduzieren muss, auf Grund einer Krankheit etc., immer ärztlichen Beistand suchen sollte.

Viele Kritiker sind der Meinung, dass die Ernährungsampel den Konsumenten verwirren würde, da dieser Lebensmittel aus der roten Gruppe kategorisch ablehnen würde, obwohl diese genau so zu einer ausgewogenen Ernährung gehören würden.

Die Meinungen zu diesem Thema sind kontrovers und die Fronten sind zum Teil sehr verhärtet. Fakt ist jedoch, dass anhand der Ernährungsampel für jeden auf den ersten Blick ersichtlich werden würde, welche Inhaltsstoffe das Produkt enthält. Vom momentanen Stand aus, wird es jedoch so sein, dass diese Hilfeleistung bei Lebensmittelherstellern in Deutschland nicht verpflichtend sein wird.

Eine bessere Kennzeichnung der Lebensmittel in der Zukunft wäre wünschenswert, jedoch, nach momentanen Stand, zieht der Konsument weiterhin den Kürzeren.

Während die Diskussionen darüber, ob man nun den Konsumenten mit dieser Kennzeichnung bevormundet noch heftig im Gange sind, macht ein Hersteller bereits Nägel mit Köpfen und druckt auf seinen Produkten Ernährungsampeln. Es bleibt zu hoffen, dass viele andere diesem Beispiel folgen werden um endlich eine vollständige Transparenz für den Konsumenten zu schaffen.

Für den Moment bleibt für den deutschen Bürger alles beim alten – er muss sich weiterhin mit kleinen und unleserlichen Angaben auf der Packung quälen und sich mit den Produkttipps für eine gute Ernährung von Instituten wie Foodwatch, Ökotest etc. behelfen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe