Essstörung bei Jugendlichen: Auf Warnsignale achten!

cc by flickr/ malias

cc by flickr/ malias

Dass Jugendliche unzufrieden mit sich selbst sind, ist bei vielen normal. Um so schwerer ist es für ihr Umfeld zu erkennen, wann dieses Gefühl krankhaft wird. Radikale Diäten und Co. sind für Jugendliche heutzutage schon lange nichts ungewöhnliches mehr. Sogar bereits Kinder lassen sich vom allgemeinen Diät- und Schönheitswahn anstecken und fangen an, sich für Diäten zu interessieren.

Studien haben eindeutig gezeigt, dass auch die Medien durch ihre Zerrbilder bei Kindern und Jugendlichen die Tendenz zu Essstörungen verstärken. Eltern und Freunde sollten also unbedingt ganz genau auf gewisse Warnsignale achten.

Beginnt das eigene Kind auf einmal weniger oder gar nichts mehr zu essen? Hat es schnell und radikal an Gewicht verloren? Beschäftigt es sich andauernd mit dem eigenen Gewicht oder dem eigenen Aussehen? Überschattet das Gefühl dick zu sein andere Ereignisse im Leben? All dies können mögliche Signale für eine nahende oder bereits eingesetzte Essstörung sein. Darauf weist aktuell die Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM) hin.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Keine Antwort zu “Essstörung bei Jugendlichen: Auf Warnsignale achten!”
  1. Emily sagt:

    Und die Schuld wird hauptsächlich mal wieder dem Fernsehen zugeschoben…

Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe