Übergewichtige Eltern schätzen Gewicht von Kindern falsch ein

cc by flickr/ Terwilliger911

cc by flickr/ Terwilliger911

Übergewicht wird in unserer Gesellschaft fast andauernd thematisiert. Es gibt sicherlich kaum einen Tag, an dem man nicht mit Freunden oder Kollegen über ein paar Kilos zu viel auf den Rippen spricht, Kalorien zählt, sich selbst mit den Models in Kampagnen vergleicht oder sich auf ähnliche Weise mit dem Thema beschäftigt. Über Untergewicht wird hingegen eher seltener gesprochen.

Interessant ist dabei, dass laut einer Studie offenbar vor allem Eltern, die selbst übergewichtig sind, Untergewicht bei ihren Kindern nicht erkennen oder das Gewicht des Kindes generell falsch einschätzen. Für die Studie untersuchten Wissenschaftler der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd 87 Mädchen und 72 Jungen einer Grundschule im Alter zwischen sechs und zehn Jahren.

57,1 Prozent der Eltern von eigentlich untergewichtigen Kindern stuften die Spösslinge als „ganz normal“ ein. 42,1 Prozent der Eltern von übergewichtigen Kinder bezeichneten diese wiederum als „genau richtig“. Die meisten dieser Väter und Mütter waren selbst übergewichtig.

Als Gründe nannten die Wissenschaftler, dass viele Eltern sich vielleicht eigene Fehler nicht eingestehen wollen. Aufgrund ihres eigenen Gewichts könne man bei so manch einem sicherlich auch eine falsche Einstellung zur Ernährung beobachten. Zudem ist interessant, dass vor allem Untergewicht seltener erkannt werde, da es in unserer Gesellschaft oftmals als wünschenswert dargestellt wird.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe