Die Farben-Diät: Anreiz zu gesünderer Ernährung

cc by wikimedia/ Daderot

cc by wikimedia/ Daderot

Diäten gibt es viele und offenbar sind beim Ausdenken immer wieder neuer Wege zum Abnehmen der Fantasie auch keine Grenzen gesetzt. Wie wir an dieser Stelle bereits mehrfach festgestellt haben, läuft dabei am Ende immer wieder alles darauf hinaus, dass man sich ausgewogen ernähren und sich ausreichend bewegen soll. Zu einer dieser Diäten gehört die sogenannte Farben-Diät, die seit ein paar Jahren ziemlich angesagt ist.

Zurück geht sie auf Dr. David Heber, der natürlich auch ein Buch zur Farben-Diät auf den Markt gebracht hat. Im Prinzip soll man täglich viel Eiweiß, Ballaststoffe und gesunde Fette zu sich nehmen, dazu Dinge wie Fisch, Nüsse, Vollkornprodukte und mageres Fleisch. Der Clou ist jedoch, dass einzelne Lebensmittel, vor allem Obst und Gemüse, nach Farben sortiert sind.

Pflaumen und Blaubeeren gehören zu den violetten Lebensmitteln, Tomaten zu den Roten und Karotten und Mangos zu denen in Orange. Jeden Tag soll man nun aus jeder Gruppe ungefähr eine Handvoll zu sich nehmen.

Ihr seht also schon, dass es wieder auf die typische gesunde Ernährung hinausläuft. Die Farben-Diät ist also kein Wundermittel, kann aber vielleicht als Anreiz verstanden werden, wie man auf ganz einfache Weise viel Gemüse und Obst isst.

Was haltet ihr von solchen Konzepten? Habt ihr bereits Erfahrungen mit der Farben-Diät? Ihr könnt darüber auch gerne in unserem brandneuen Forum diskutieren, das wir frisch gestartet haben. Noch befindet es sich in der Beta und wird in den kommenden Wochen nach und nach ausgebaut.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe