Brokkoli und Rosenkohl gegen Brustkrebs

cc by wikimedia/ Quadell

cc by wikimedia/ Quadell

Wir alle wissen, dass eine gesunde Ernährung wichtig für unsere Gesundheit ist. Es gibt jedoch immer wieder Lebensmittel, bei denen die Forscher positive Eigenschaften herausfinden, die sich bei der Behandlung von Krankheiten bemerkbar machen. Nun ja, es heißt eben nicht umsonst Heilpflanze!

Seit einiger Zeit weiß man auch über die positiven Wirkungen von sogenannten Kreuzblütlern. Dazu zählen zum Beispiel Brokkoli, Chinakohl oder Rosenkohl. Untersucht wurde nun die gezielte Auswirkung bei Brustkrebs. An der Studie des Vanderbilt-Ingram Cancer Center und des Shanghai Center for Disease Control and Prevention nahmen fast 5.000 Frauen teil, die in den Jahren 2002 bis 2006 die Diagnose Brustkrebs erhalten hatten.

Unter die Lupe genommen wurde dabei die Ernährung der Patientinnen nach der Diagnose. Dabei zeigte sich deutlich, dass sich bei den Frauen, die jeden Tag viele Kreuzblütler aßen, die Lage deutlich verbessert. Das Sterberisiko dieser Frauen verringerte sich um 65 Prozent und die Wahrscheinlichkeit, dass der Tumor irgendwann zurückkehrt, um 35 Prozent. Als Grund nannten die Forscher den hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen, die auch bei anderen Arten von Krebs bereits einen schützenden Effekt zeigten.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe