Radikaldiäten sind medizinisch bedenklich

cc by flickr / idolumvisions

Der Sommer steht vor der Tür und das bedeutet für viele Frauen: der Kampf um die Bikinifigur beginnt! Sie wissen jedoch gar nicht wie sehr sie ihrem Körper schaden, wenn sie täglich jeder Kalorie mit dem Kalorienrechner nachjagen. Besonders aus Sicht der Medizin sind radikale Abnehmaktionen sehr bedenklich.

Mit Fastenkuren und Diäten ist es zwar möglich, bis zu fünf Kilo in der Woche zu verlieren, allerdings ist der Schein trügerisch. Solche Radikalkuren führen im Allgemeinen weniger dazu, dass Fett verbrannt wird, sondern die Muskelmasse des Körpers. Er schaltet auf einen Mangelernährungsmodus um und nimmt sich die schnellsten verfügbaren Energielieferanten – die Eiweiße der Muskeln.

Dieser Muskelabbau schadet weiteren Abnehmplänen mehr als er nützt, denn je weniger Muskelmasse der Körper zur Verfügung hat, desto niedriger ist der Grundkalorienumsatz. Hinzu kommt der allseits bekannte und gefürchtete Jojo-Effekt.

Der Körper passt sich nach einer Reduktionsdiät an die niedrige Kalorienzufuhr an. Gemeinsam mit dem Problem das durch abgebaute Muskelmasse der Grundverbrauch sinkt, nimmt man in der Regel schneller wieder zu sobald die normalen Essgewohnheiten wieder aufgenommen werden.

Die beste und schonendste Weise abzunehmen ist und bleibt immer noch eine gesunde Ernährung. Hierbei sollten folgende Dinge beachtet werden:

1. Man nimmt ab, sobald die Kalorienzufuhr unter dem Kaloriengrundumsatz des Körpers bleibt. Den Grundumsatz kann man bei jedem Ernährungsberater erfragen.
2. Essen sie viel frisches Obst und Gemüse.
3. Essen sie wenig Fleisch, dafür reichlich Fisch.
4. Versuchen sie sich ihr Essen auf drei Mahlzeiten aufzuteilen und zwischen den Mahlzeiten mindestens vier bis fünf Stunden Pause einzuhalten. So halten sie den Insulinspiegel im Körper niedrig. Der Körper verbrennt dann das körpereigene Fett, statt aus der Nahrung (besonders durch Kohlenhydrate) aufgenommene Energieträger.
5. Achten sie auf ihre Zucker- und Fettzufuhr. Eine erwachsene Frau sollte nicht mehr als 60 g Fett und 60 g Zucker am Tag zu sich nehmen.
6. Trinken sie viel aber richtig! Meiden sie süße Softdrinks. Trinken sie mindestens zwei bis drei Liter Wasser oder ungesüßten Tee am Tag.
7. Ohne Fleiß kein Preis! Bewegen sie sich! Machen sie Sport. Neben joggen und anderen Sportarten bietet sich für stark übergewichtige Personen besonders schwimmen als gelenkschonende Alternative an.

Wenn sie sich an diese Regeln halten, werden sie gesund abnehmen, auch wenn es vielleicht ein wenig länger dauert, so ist der Erfolg aus medizinischer Sicht auf jeden Fall wesentlich größer. Durch gesunde Ernährung und Sport verlieren sie das Gewicht da wo sie es auch verlieren wollen: in den Fettdepots des Körpers und das ganze ohne Jojo-Effekt und Muskelschwund.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe