Studie: Diät-Apps können wirklich beim Abnehmen helfen

Von so manch einem werden Apps gerne mal als nutzlose kleine Spielerei abgetan. Das mag auf so manch eine vielleicht auch zutreffen, doch es gibt natürlich auch sinnvolle Applikationen. Dazu gehören laut einer US-Studie auch einige Diät-Apps, deren Erfolg damit zum ersten Mal wissenschaftlich untersucht wurde.

Die Forscher nahmen dafür Apps unter die Lupe, die einen bei der täglichen Kontrolle der Ernährung helfen, die Tipps zur gesunden Ernährung geben und einen zur Bewegung motivieren. Das Fazit der Forscher fiel dabei durchaus positiv aus. Auf einfache Weise erhalte man so einen guten Überblick über sein Essverhalten und könne es besser kontrollieren.

Zudem spielt die soziale Komponente bei Diät-Apps offenbar eine entscheidende Rolle. Zum einen merke man, dass man mit seinen Problemen und Sorgen mit dem Gewicht nicht alleine sei und zum anderen unterstütze die Community sich gegenseitig mit Tipps und durch Motivation.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Studie: Diät-Apps können wirklich beim Abnehmen helfen”
  1. kilopurzel sagt:

    Hallo!
    Dem kann ich einfach nur zustimmen. Ich selber folge aktuell einer Diät-App. Diese heißt Noom und hilft mir wirklich sehr dran zu bleiben.

    Ihr kennt Noom noch nicht? Ich habe hier einen Artikel über Noom und die Grundfunktionen geschrieben.

    Schaut dochmal vorbei!
    Liebe Grüße, Kilopur

Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe