Abends nichts essen gehört zu Diät-Mythen!

cc by flickr/ timsnell

cc by flickr/ timsnell

Unzählige Diät-Mythen sorgen dafür, dass viele Menschen kaum mehr wissen, was richtig und was falsch ist. Die meisten dieser angeblichen Wundermittel und -methoden kann man jedoch getrost in die Tonne treten. So gilt es inzwischen zum Beispiel als wissenschaftlich erwiesen, dass die angebliche Diät-Regel „Wer abends spät und viel isst, nimmt zu“ nicht stimmt.

Grundsätzlich kommt es auf die gesamte Energiebilanz an, die man über den Tag hat. Abnehmen funktioniert nur, wenn ich mehr Energie verbrauche als ich zu mir nehme. Eine bewusste und ausgewogene Ernährung sowie ausreichend Bewegung sind also die besten Mittel. Dabei ist es egal, ob man morgens viele Kalorien zu sich nimmt und abends weniger oder umgekehrt.

Selbst vor dem Schlafengehen kann man noch etwas essen, was jedoch natürlich nicht Chips oder sonstige ungesunde Sachen sein sollten. Natürlich verbraucht der Körper im Schlaf weniger Energie, jedoch wird die Energie vom Abend morgens gleich für die Bewegung verwendet. Der Schlaf kann durch essen höchstens unruhiger werden, da verdaut wird.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe