Fastenzeit: Verzicht auf Alkohol und Süßigkeiten ganz vorne

cc by flickr/ Svadilfari

cc by flickr/ Svadilfari

Nach dem Ende der Karnevalszeit am heutigen Aschermittwoch beginnt für gläubige Christen die Fastenzeit bis Ostern. In den letzten Jahren entscheiden sich jedoch auch immer mehr Menschen, die mit der Kirche nicht unbedingt viel am Hut haben, für einen bewussten Verzicht zur Fastenzeit. Eine Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK Gesundheit zeigt die aktuellen Fastenziele der Deutschen.

Grundsätzlich gab über die Hälfte (55 Prozent) der Befragten an, mindestens schon einmal gefastet zu haben. Nur ein Drittel der Deutschen kann sich dies überhaupt nicht vorstellen. Bei den Frauen liegt der Anteil ein wenig höher als bei den Männern, was wohl an dem oft höheren Gesundheitsbewusstsein der Damen liegt.

71 Prozent der Befragten gaben an, auf Alkohol verzichten zu wollen. Süßigkeiten landeten mit 66 Prozent knapp dahinter. 44 Prozent wollen versuchen, in der Fastenzeit vom Rauchen wegzukommen und 42 Prozent nehmen sich vor, kein bzw. weniger Fleisch zu essen.

Aber auch der Verzicht auf Konsumgüter rückt immer mehr in den Fokus: 30 Prozent könnten sich vorstellen von Aschermittwoch bis Ostern ihr Handy ausgeschaltet zu lassen und 23 Prozent würden gerne ein paar Offline-Wochen einlegen. An erster Stelle steht hier jedoch mit 34 Prozent immer noch der Fernseher, der in den Augen einiger ruhig öfter ausgelassen werden könnte.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe