Diät & Nahrungsergänzungsmittel

cc by flickr/ jeff_golden

cc by flickr / jeff_golden

Viele Menschen haben schon eine Diät gemacht und kennen dabei das Problem, dass man sich lustlos, schlapp und müde fühlt, dass die Haut unrein ist und dass die Fingernägel brüchig werden.
Bei der Gewichtsreduktion zeigt der Körper damit, dass er nicht genügend Stoffe erhält, die ein Mensch unbedingt benötigt, damit er schön und gesund bleiben kann. Diesen Mangelerscheinungen können die Nahrungsergänzungen entgegenwirken. Zusätzlich gibt es auch viele Nahrungsergänzungen, welche das Abnehmen noch aktiv unterstützen. Laut einer Studie weist die Ernährung bei über achtzig Prozent der Menschen in Deutschland Defizite auf.
Im Vergleich zu einer empfohlenen Menge werden meist deutlich weniger Gemüse und Obst verzehrt. Auf dem Speiseplan befindet sich auch viel zu selten Fisch. Dies sind allerdings alles Lebensmittel, welche lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Gravierende Mangelerscheinungen können so besonders bei den Risikogruppen auftreten.
Auch Menschen in der Reduktionsdiät gehören zu dieser Risikogruppe.
Empfohlen wird zu einer ausgewogenen Kost aus diesem Grund immer, dass Vitaminpräparate und weitere Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Welche Vitamine sind wichtig?

Besonders wichtig ist die Versorgung mit Omega-3-Fettsäure, Calzium, Eisen, Folsäure, Jod sowie Vitamin E, D und B12. Die Nahrungsergänzungsmittel helfen allerdings nicht nur bei dem Ausgleich von dem Mangel an Mineralstoffen und Vitaminen, sondern mit den sogenannten Fatburnern kann auch der Gewichtsverlust sehr gut angeregt und unterstützt werden. L-Carnithin hat sich an dieser Stelle als besonders wirksam erwiesen, denn die Fettverbrennung wird beschleunigt und der Fettstoffwechsel wird angeregt. Dies ist somit eine sehr gute Möglichkeit abzunehmen und die Ernährung umzustellen. Wer allerdings wirklich gut und gesund abnehmen möchte, der sollte den Muskelaufbau fordern und den Körperfettanteil senken. Hierzu kann gesagt werden, dass der Energiebedarf bei Muskelgewebe deutlich höher ist. Zusätzlich zu einer Diät sollte somit immer ausreichend Sport getrieben werden.

Gleichzeitiger Muskelaufbau

Der Muskelaufbau kann beispielsweise mit L-Glutamin beschleunigt werden. Hierbei handelt es sich um eine Aminosäure, welche die Einlagerung von Glykogen und den Eiweißstoffwechsel in den Muskelzellen steuert. Damit wird somit auch das Muskelwachstum gesteuert. Mit Hilfe von Glutamin kann somit Gewicht verloren werden und es wird auch wohlgeformter und gesunder Körper gewonnen.

Beliebte Diäten

Besonders beliebte Diäten sind übrigens die Glyx Diät, die Apfelessig Diät, die Kohlsuppediät, die Gluten Diät, die Atkins-Diät, die Dr. Strunz Diät, die Vulkan Diät, das Abnehmen mit Aminosäuren, das Abnehmen mit Almased, das Abnehmen im Schlaf, das Abnehmen mit Schüsslersalzen und die Amapur Diät.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe