Rhabarber: Blanchieren gegen Säure

cc by wikimedia/ Uellue

cc by wikimedia/ Uellue

Die Rhabarber-Zeit hat begonnen und viele stürzen sich auf die leckeren Stengel. Leider enthält Rhabarber jedoch auch viel Säure, die in größeren Mengen für manche schädlich sein kann. Dagegen gibt es jedoch einen einfachen Trick.

Der Oxalsäuregehalt im Rhabarber sorgt bei einigen Menschen dafür, dass Stoffwechselprozesse im Körper gestört werden. Um diesen Säuregehalt zu reduzieren wirft man die geschälten und klein geschnittenen Stengel einfach kurz in heißes Wasser. Darauf weist die Verbraucherzentrale Sachsen hin.

Ebenfalls weniger Säure nimmt der Körper auf, wenn Rhabarber mit Milchprodukten kombiniert wird. Das Kalzium sorgt dafür, dass die Säureaufnahme reduziert wird. Auch Spinat oder Kakao enthalten übrigens viel Oxalsäure.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe