Gute und schlechte Darmkeime

cc by flickr/ abnehmen.net

cc by flickr/ abnehmen.net

Dass Darmkeime einen wichtige Rolle bei unserer Gesundheit spielen, ist bereits seit längerem klar. Nun haben Forscher der Washington University in St. Louis einen direkten Zusammenhang zwischen Ernährung, Darmkeimen und Körpergewicht feststellen können. Überwiegen die „guten“ Keime im Darm, besteht in der Regel kein Gewichtsproblem. Umgekehrt gibt es auch „schlechte“ Keime, die Übergewicht begünstigen.

Forscher übertrugen Darmkeime von Zwillingen, bei denen der eine übergewichtig und der andere schlank war, auf keimfrei gezüchtete Mäuse. Alle Mäuse bekamen das gleich fettarme, ballaststoffreiche Futter. Die Tiere mit den Darmkeimen der übergewichtigen Zwillinge nahmen dabei zu, während die Mäuse mit den Keimen der schlanken Zwillinge ihr Gewicht hielten.

Selbst wenn der Darm der Mäuse bereits besiedelt war, konnte man die „guten“ Keime auf Übergewichtige übertragen! Umgekehrt war dies nicht möglich. Zudem spielten die eingepflanzten Keime keine Rolle, wenn die Mäuse fettreiches und ballaststoffarmes Futter fraßen. Dies könnte ein weiterer Schlüssel im Kampf gegen Übergewicht sein. Auf jeden Fall wurde auf diese Weise ein direkter Zusammenhang zwischen Darmkeimen, gesunder Ernährung und den Auswirkungen auf das Körpergewicht gefunden.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe