Mikroplastik aus Duschgels oder Zahnpasta in Lebensmitteln oder Trinkwasser!

cc by wikimedia/ Thegreenj

cc by wikimedia/ Thegreenj

Plastik ist für die Umwelt seit einiger Zeit ein großes Problem. Die Ozeane sind mit Plastikmüll verschmutzt, gefährden damit einige Lebewesen und gelangen damit auch in unsere Nahrung bzw. in unser Wasser. Das NDR-Magazin „Markt“ hat nun Mikroplastik näher unter die Lupe genommen und auch hier eine potentielle Gefahr festgestellt!

Mikroplastik findet sich vor allem in Kosmetikartikeln wie Zahnpasta, Duschgel oder Peelingcremes. Sie sollen für eine bessere Reinigung sorgen. Laut Experten gelangen die Partikel jedoch über das Abwasser in die Umwelt. In Miesmuscheln konnten bereits entsprechende Partikel nachgewiesen werden, die bei den Meeresbewohnern zu Entzündungen führen. Mikroplastik gelangt jedoch nicht nur ins Wasser, sondern befindet sich nach aktuellen Untersuchungen wohl auch in der Luft. Entsprechende Stoffe wurden in Regenwasser oder auch in Honig gefunden!

In dem Beitrag des TV-Magazins forderte ein Wissenschaftler ein Verbot von Mikroplastik in Kosmetik- und Reinigungsprodukten. Während das Bundesumweltamt genaue Untersuchungen angekündigt hat, haben ein paar Hersteller sich bereit erklärt, auf den Einsatz von Mikroplastik in naher Zukunft zu verzichten.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe