Casall U-Shape

U-Shape von Casall

Auf den ersten Blick vermutet man ein Möbelstück in der Kategorie Dekoformat, das sich hervorragend in das Wohnzimmer einordnen lässt.

Das neuartige Trainingsgerät aus dem schwedischen Hause Casall verbindet innovatives Design in Wippen- bzw. Flügelform aus leichtem, handlichen und reinem Birkenholz (100%). Es lässt sich in nahezu jeder Umgebung, ob zu Hause oder am Arbeitsplatz, aktiv einsetzen.

Das geschwungene U-förmige Balancebrett dient der Schulung und Verbesserung der Gleichgewichtsfähigkeit bzw. der koordinativen Fähigkeiten und der Kraftausdauer, so dass Hände, Füße bzw. das Körpergewicht problemlos über einen längeren Zeitraum darauf platziert werden können.

Übungen mit dem U-Shape
Das U-Shape-Balancebrett bietet die Möglichkeit ein Ganzkörpertraining durchzuführen ohne auf überdimensionierte Maschinen zuzugreifen. Insbesondere lassen sich die Rumpfmuskulatur (Bauch und unterer Rücken) und die Beinmuskulatur (u. a. Po und Oberschenkelmuskulatur) vielfältig stärken und straffen.

Zunächst sollte allerdings darauf geachtet werden, sich mit dem U-Shape genau auseinanderzusetzen, d. h. die Gleichgewichtskontrolle und Koordination über einfache Übungen gut zu testen.

Ist die Gleichgewichtskontrolle auf dem U-Shape gut ausgeprägt, können Fortgeschrittene beispielsweise über Hanteln (u. a. Kurz – und Langhanteln) und Kettlebells (Kugelhanteln) das Niveau der Übungen deutlich steigern.

Rutschfestes Schuhwerk und eine Gymnastikmatte sollten in einer sicheren Umgebung beim Üben mit dem U-Shape nicht fehlen, um Verletzungen und Stürze vorzubeugen.

Abschließend wollen wir uns drei Übungen mit dem U-Shape-Balancebrett anschauen:

Paddle-Kicks
Eine gute Einsteigerübung sind die so genannten Paddle-Kicks, die insbesondere die Ganzkörperspannung schulen. Hierzu positionieren wir beide Hände auf den „Flügeln“ des U-Shapes in der Liegestützposition. Nun heben wir im Wechsel zunächst das gestreckte rechte Bein und anschließend das gestreckte linke Bein in Verlängerung der Wirbelsäule vom Boden an und halten für einen Moment das jeweilige Bein in der Luft.

Hip-Extension
Eine weitere moderate Übung ist die Hip Extension, die neben der Schulung der Ganzkörperspannung die Posmuskulatur kräftigt. In Rückenlage positionieren wir die Fersen mittig auf den Flügeln des U-Shapes. Beide Arme liegen gestreckt neben dem Körper auf der Matte. Der Körper ruht zunächst auf der Gymnastikmatte. Nun heben wir das Becken in Verlängerung der Oberschenkel nach oben an und halten für einen Moment diese Stützposition. Anschließend wird der Po nicht vollständig auf der Matte abgelegt; erst mit Beendigung des Trainingssatzes (z. B. 1 Satz = 10 Wiederholungen).

Balance-Squat
Etwas anspruchsvoller ist die fortgeschrittene Übung Balance-Squat, die eine Grundübung im Kraftsport (mit einer Langhantel ohne U-Shape-Balancebrett) darstellt. Wir führen diese Übung selbstverständlich auf dem U-Shape aus. Dabei stellen wir die Füße auf die „Flügel“ des U-Shape und führen langsam Kniebeugen mit gleichzeitigem Anheben der gestreckten Arme auf Schulterniveau aus. Diese Endposition halten wir für einen Moment und gelangen anschließend in die Ausgangsposition.

Wir haben U-Shape jetzt seit zwei Wochen im Test und sind sehr zufrieden damit. Allein optisch macht das U-Shape einen viel natürlicheren und ansprechenderen Eindruck als die Balance Pads aus Gummi, die ihr vielleicht aus dem Fitnessstudio kennt. Ausserdem kann man das U-Shape auch wunderbar verstauen, da es sich hochkannt sehr gut wegstellen lässt. Mit 99€ ist das Casall U-Shape auch nicht besonders üppig bepreist und bietet eine optisch und sportlich ansprechende Trainingsmöglichkeit – vor allem für die Körpermitte. Aber auch Lunges, Pushups und mehr sind schön als funktionelles Training mit dem U-Shape umsetzbar. Zu beziehen ist das U-Shape über Beeathletica.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe